Klettern zwei weiter hoch?

+
Fußball, Symbolbild

Drei Spiele am Freitag - Serie für Böbingen.

Ostalbkreis. Wenig Veränderung an der Spitze, dagegen bewegt sich das Feld ordentlich: Böbingen (am Sonntag gegen TSB Gmünd) und Mögglingen (bei Bargau II) klettern dank Sechs-Punkte-Wochenende und aktuellen Läufen weiter nach oben, Herlikofen und Iggingen sind dagegen bis auf den Relegationsplatz abgestürzt.

Für Herlikofen muss es nach drei deutlichen Niederlagen aus den letzten vier Spielen darum gehen, bei Kellerkind Lindach am Freitag die Kehrtwende zu schaffen. Am Sonntag geht es dann zum TSV Heubach. Der TSV spielt am Freitag ebenfalls beim Spitzenreiter Durlangen, der zumindest einen Punkt aus dem Topspiel gegen Straßdorf sicherte. Der TVS seinerseits kann am Sonntag ans spielfreie Durlanger heranrücken – einen Heimsieg gegen Waldstetten II vorausgesetzt. Für Iggingen geht es am Sonntag gegen den SV Hussenhofen, der aus den letzten vier Spielen auch nur einen Zähler geholt hat. Und damit die Konkurrenz aber dicht im Nacken spürt. Bereits am Freitag erwartet der SVH die SG Bettringen, die nur zwei Punkte weniger hat. bel

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare