Köhnlein und Steeb im Bundesnachwuchskader

+
Kunstturnen, TV Wetzgau. Von links: Kimi Köhnlein, Paul Schneier, Philipp Steeb.

Kunstturnen Wetzgaus Chefcoach Paul Schneider ist stolz auf seine beiden Youngster: Kimi Köhnlein (links) und Philipp Steeb (rechts) sind erneut in den Bundesnachwuchskader des DTB berufen worden. Kimi Köhnlein konnte sich mit einem 7. Platz beim Deutschland-Pokal qualifizieren. Philipp Steeb wurde aufgrund seiner sehr guten perspektivischen Leistungsprognose nominiert.

Er konnte verletzungsbedingt den geforderten Mehrkampf nicht absolvieren, überzeugte den Bundestrainer aber an drei Einzelgeräten. Foto: Privat

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare