Konzept Zukunft beginnt

  • Weitere
    schließen

Das "Konzept Zukunft" der Handballer des TSB Gmünd erlebt an diesem Samstag seine Feuertaufe: Der Saisonauftakt für die Zweite Mannschaft in der Bezirksklasse bei der Aalener Sportallianz (19.30 Uhr, Talsporthalle Wasseralfingen) wird auch die Premiere für den neuen Chefcoach Andreas "Rudi" Rascher sein. Ein schleichender Umbruch ist der Wunsch des 52-Jährigen, den Abteilungsleiter Michael Hieber als "Glücksgriff" für den TSB bezeichnete.

Das "Konzept Zukunft" der Handballer des TSB Gmünd erlebt an diesem Samstag seine Feuertaufe: Der Saisonauftakt für die Zweite Mannschaft in der Bezirksklasse bei der Aalener Sportallianz (19.30 Uhr, Talsporthalle Wasseralfingen) wird auch die Premiere für den neuen Chefcoach Andreas "Rudi" Rascher sein.

Ein schleichender Umbruch ist der Wunsch des 52-Jährigen, den Abteilungsleiter Michael Hieber als "Glücksgriff" für den TSB bezeichnete. Denn in seiner erfolgreichen Amtszeit beim TSV Bartenbach (bis 2017) war es Rascher gelungen, aus hungrigen Spielern der eigenen Nachwuchsarbeit eine schlagkräftige Einheit zu formen, deren Weg bis in die Württembergliga hinauf führte. Mit der "1b", wie die Zweite Mannschaft im TSB-Umfeld inzwischen bezeichnet wird, soll Rascher einen oberligatauglichen Unterbau etablieren. Schlagkräftige Unterstützung steht mit den A-Jugendlichen bereit, die in der Baden-Württemberg-Oberliga an den Start gehen. Beim TSB 2 stellt man sich zunächst einmal auf ein weiteres Übergangsjahr in der Bezirksklasse ein. nico

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL