Fußball, Bezirksliga

Krasniqi mit zwei Hattricks beim 9:0

+
Bargau-Hofherrnweiler

Der SV Laucheim feiert zum Auftakt einen furiosen 9:0-Heimerfolg gegen den AC Milan Heidenheim. Vizemeister TV Neuler unterliegt knapp beim Landesligaabsteiger aus Sontheim.

Ostalbkreis

Bargau dreht einen frühen Rückstand gegen Hofherrnweiler und gewinnt noch mit 3:1. Unterkochen kommt beim Aufsteiger aus Dorfmerkingen nicht über ein 1:1 hinaus. Der Aufsteiger aus Straßdorf startet mit einem 3:1-Erfolg gegen Hermaringen, während die Aufstiegsmannschaft aus Durlangen mit 0:3 in Gerstetten verliert.

DJK-SG Schwabsberg-Buch – TSG Schnaitheim ⋌3:2 (2:1)

Die DJK kam gut in die Partie und ging nach einer guten halben Stunde verdient in Führung. Kurz vor der Pause gelang den Hausherren gar das 2:0 durch einen verwandelten Foulelfmeter, doch den Gästen gelang im direkten Gegenzug nach einem schönen Angriff der Anschlusstreffer zum 2:1. Nach der Pause drehte die Gäste richtig auf, hatten einige gute Chancen doch scheiterten immer wieder an Kohlert. In der 60. Minute kam die TSG per Strafstoß zum 2:2. Doch kurz vor dem Ende erzielten die Hausherren noch den glücklichen Siegtreffer.

DJK: Kohlert – Ma. Hügler (26. Frey), Schopf, Mi. Hügler, Neufeld, Feifel (90. Vogler), Fürst, Ehrmann (90. Kappel), Kurz (80. Okupniak), Hoffmann, Mack

Tore: 1:0 Kurz (33.), 2:0 Ehrmann FE (44.), 2:1 Kolb (45.), 2:2 Schmidt FE (60.), 3:2 Frey (84.)

FC Germania Bargau –

TSG Hofhernnw.-U. II ⋌3:1 (1:1)

Die Gäste aus Hofherrnweiler erwischten einen super Start und gingen früh nach einem Eckball in Führung. Die Führung währte allerdings nicht lange, denn bereits vier Minuten später gelang Bargau bereits der Ausgleich. In der Folge kamen die Hausherren immer besser ins Spiel, spielte sich einige Torchancen heraus und erzielte verdient das 2:1. Anschließend entwickelte sich ein interessantes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, welches kurz vor Schluss durch das 3:1 für Bargau entschieden wurde.

FCB: Schneider – Schiefgen, Nietzer (90. Tabori), Klotzbücher, Kern, Zischka, Jablonski, Behringer (75. Schwarz), Kreutter (83. Schöner), Hager, Derst (64. König)

TSG: Pfleiderer – Schneider (82. Schubert), Discher, Krohmer, Weiland, Grimminger (54. Sachsenmaier), Rieger, D. Aldic (63. Jaros), Weidl, Weiland (73. E. Aldic), Frank

Tore: 0:1 Discher (9.), 1:1 Klotzbücher (13.), 2:1 Kreutter (67.), 3:1 Jablonski (88.)

VfL Gerstetten –

FC Durlangen ⋌3:0 (1:0)

Gerstetten nahm das Spiel von Beginn an in die Hand, tat sich zunächst gegen tiefstehende Durlanger jedoch schwer, zu klaren Torchancen zu kommen. Nach 23 Minuten war es dann ein direkt verwandelter Freistoß der die Führung für die Hausherren brachte. Ein umstrittener Platzverweis für Gerstetten kurz vor der Pause machte die Ausgangslage für die zweite Halbzeit dann jedoch nochmal spannend. Doch auch in Überzahl kam Durlangen kaum zu nennenswerten Torchancen und Gerstetten spielte in der Schlussphase noch zwei Angriffe gut aus und siegte 3:0.

FCD: Gürdal – Körger, Falcone (74. Knaus), Vogt, Drimus, k.A (68. Seitz), Rusche, Stütz, Hermann (78. Karacic), Fischer (68. Cokkalender), Beigl

Tore: 1:0 Evernsel (23.), D. Werner (78.), 3:0 S. Lo Giudice (89.)

Bes. Vorkommnisse: gelb-rote Karte Gerstetten (37.)

SF Dorfmerkingen II –

FV 08 Unterkochen ⋌1:1 (0:0)

Nur vier Tage nach dem Dorfmerkingen im Elfmeterschießen gegen Untrkochen triumphierte, kam es zum Ligaauftakt zum erneuten Aufeinandertreffen. Und die ambitionierten Gäste waren von Beginn an bemüht, das Ausscheiden im Pokal wieder gut zu machen. Doch Unterkochen scheiterte immer wieder am gut aufgelegten Hirschmann. Kurz nach der Pause gingen die Hausherren dann überraschend in Führung, doch nur kurze Zeit später kam Unterkochen bereits zum Ausgleich. Es blieb beim 1:1.

SFD: Hirschmann – Winkler, Sauer, J. Knaus (64. Lingel), Michel, Fischer, Schuster (57. Kienmoser), Amon, Wieser (28. Mahler), Y. Knaus (75. Kaschek), Scherer

FV08: Schönherr – Viehöfer, Mikic, Schmid, Bougram (73. Ilg), Schwarzer, Späth (43.Mittelbach), Velagic (61. Volk), Funk (30. Feuchter), Gold, Ebert

Tore: 1:0 Fischer (51.), 1:1 Viehöfer (55.)

SV Lauchheim –

AC Milan Heidenheim ⋌9:0 (4:0)

Lauchheim feiert gegen einen völlig überforderten Aufsteiger aus Heidenheim einen Kantersieg zum Saisonauftakt. Die Partie war bereits zur Halbzeit mit 4:0 entschieden und es war früh lediglich eine Frage der Höhe. Überragender Mann beim 9:0 war Cemal Krasniqi, dem unfassbare sechs Treffer gelangen. Besonders bemerkenswert daran, dass ihm im beiden Halbzeiten dabei ein lupenreiner Hattrick gelang.

SVL: Muck – Rupp, Brunnhuber, Haskovic, Ulmer, Hanke, Krasniqi (86. Zühlsdorf), L. Maile (86. Zawinul), Geis (64. Hanke), D. Maile (46. Ziegler), Zwaller

Tore: 1:0 Hanke (10.), 2:0 Krasniqi (18.), 3:0 Krasniqi (23.), 4:0 Krasniqi (44.), 5:0 Krasniqi (57.), 6:0 Krasniqi (71.), 7:0 Krasniqi (84.), 8:0 Hanke (86.), 9:0 Ziegler (90.)

TV Straßdorf –

SC Hermaringen ⋌3:1 (2:1)

Der Aufsteiger aus Straßdorf kam von Beginn an gut in die Partie und war von Anfang an spielbestimmend. Trotz defensiv eingestellten Gästen, gelang den Hausherren durch einen Doppelschlag eine frühe komfortable Führung. Kurz vor der Pause kamen die Gäste dann jedoch etwas überraschend zum Anschluss. Aber auch in der zweiten Halbzeit blieb Straßdorf die bessere Mannschaft und sorgte durch einen verwandelten Foulelfmeter für den 3:1-Endstand.

TVS: Klotzbücher – Krieger (76. Weiß), Schoch, Terzioglu (62. Hauss), Bechthold, Schuler, Gräßle, Özbek (82. Badenbach), Schüler, Pflieger, Sacher (69. Olschewsky)

Tore: 1:0 Gräßle (21.), 2:0 Schüler (24.), 2:1 Häberle (44.), 3:1 Gräßle FE (68.)

FV Sontheim/Brenz –

TV Neuler ⋌1:0 (1:0)

Der amtierende Vizemeister TV Neuler hat mit 0:1 beim Landesliga-Absteiger FV Sontheim/Brenz verloren. Nach knapp einer halben Stunde erzielte Sontheim das 1:0. Nach dem Seitenwechsel kam Neuler dann besser ins Spiel und hätte in der 89. Minute fast das 1:1 erzielt. Der Ball ging an die Latte.

TVN: Fuchs – J. Pflieger (37. Fuchs), B. Karasch, Knecht, D. Pflieger (85. L. Karasch), Bieg, Hadlik (46. Schüll), Schmid, Colletti, Greiner, Gentner

Tore: 1:0 Sparr (29.)

Nattheim - Heldenfingen ⋌2:0

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare