KSV Aalen siegt ungefährdet

+
Die Ringer des KSV gewannen deutlich.

KSV-Ringer mit klarem Heimsieg zum Rückrundenauftakt gegen Schwäbisch Hall.

Aalen. Im Landesligaduell konnten die Ringer des KSV Aalen 05 einen ungefährdeten Sieg gegen die Auswahl der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot einfahren. Mit 32:1 Punkten und neun von zehn gewonnenen Kämpfen konnten sich die Aalener auf dem zweiten Tabellenplatz festsetzen. Die Jugendmannschaft des KSV konnte sich gegen den Nachwuchs des ASV Schorndorf souverän durchsetzen.

57 kg greco: Robin Nuding hatte keine Probleme gegen den jungen Andreas Schneider. Mit sehenswerten Techniken sicherte er sich einen Sieg durch Technische Überlegenheit. 61 kg Fr: Jeremy Wild bekam es mit dem jungen Arthur Beser zu tun. Er sicherte sich einen hart erkämpften Punktesieg.

66 kg gr: Egyed Balázs machte von Anfang an starken Druck gegen seinen Gegner Mirco Rodemich. Dieser musste verletzungsbedingt aufgeben. 71 kg Fr: Luka Däffner lieferte sich ein spannendes und technisch hochklassiges Duell gegen Vitalii Varodi. Er konnte sich trotz blutender Platzwunde nach Punkten durchsetzen.

75 kg gro: Maximilian Rettinger musste sich Paul Klinkmann knapp nach Punkten geschlagen geben. 75 kg Fr: Koray Karaman machte kurzen Prozess mit seinem Gegner Thomas Fertig. 80 kg gr: Dennis Anton Nuding siegte nach 4:30 Minuten durch Schultersieg (13:2).86 kg Fr: Der KSV-Coach Julian Meyer musste einspringen und zwei Gewichtsklassen höher, gegen Waldemar Eremeev, antreten. Noch in der ersten Runde legte er seinen Gegner auf die Schultern .

98 kg gr: Tolga Kalay überraschte seinen Gegner Dmitrij Domme gleich zu Beginn des Kampfes mit einem Hüftschwung.

130 kg Fr: Milán András Korcsog hatte keine Probleme gegen Tim Schuhmacher. Er dominierte seinen Gegner technisch und schulterte ihn zwei Minuten .

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare