LAC Essingen trotzt der Coronapandemie

+
Die Geehrten des LAC Essingen.

Mitgliederzahlen stabil und LAC SportWelt eröffnet

Essingen. Die Mitgliederversammlung 2021 musste auf Grund der aktuellen Lage zum wiederholten Male verschoben werden und fand schließlich im Juli statt, nach dem die Inzidenzen deutlich rückläufig waren. Vorstand Jochen Janouschek begrüßte die Vereinsmitglieder und eröffnete die Mitgliederversammlung erstmalig im neuen Anbau der Schönbrunnenhalle in den Räumen des Ostalb Wohnbau Forums. „Das letzte Jahr war maßgeblich durch die Pandemie geprägt und forderte viel Flexibilität von uns allen,“ so Jochen Janouschek zu Beginn der Versammlung. Nach der Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung ließ Jochen Janouschek das vergangene Jahr kurz Revue passieren. Im Mittelpunkt des Jahres 2020 stand der Anbau an die Schönbrunnenhalle, der gemeinsam mit dem TSV Essingen und der Gemeinde Essingen geplant und durchgeführt wurde. Hartwig Vöhringer und Steffen Böhm gaben den anwesenden Mitgliedern einen kurzen Einblick in den Ablauf der durchgeführten Baumaßnahme vom Anfang bis heute. Im Anschluss wurde die LAC SportWelt durch Stefan Henne präsentiert. Die neu entstandene LAC SportWelt stellt eine große Bereicherung für das Vereinsleben dar. Auf 160 qm im Innenbereich und nochmals 70 qm im Außenbereich erwarten die Mitglieder die verschiedensten modernen Trainingsgeräte und ein qualifiziertes Trainer- und Betreuerteam, das ihnen Fitness und Entspannung sowie ein vielseitiges wöchentliches Kursprogramm bietet. Bürgermeister Wolfgang Hofer ließ es sich nicht nehmen, bei der Mitgliederversammlung anwesend zu sein. Er berichtete stolz über das gelungene Gemeinschaftsprojekt und bedankte sich für das gute Miteinander unter den Vereinen TSV Essingen und LAC Essingen. Ohne das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder der beiden Vereine in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Essingen, hätte dieses Projekt nicht verwirklicht werden können.

Anschließend konnte Jochen Janouschek Erfreuliches zur Anzahl der Mitglieder berichten. Gegen den Trend, der bei vielen Vereinen während der Pandemie zu beklagen war, blieb die Mitgliederzahl des LAC mit 447 Mitgliedern stabil und es gab keine übermäßige Anzahl von Austritten zu verzeichnen. Auch ist durch die weitsichtige Planung im Bereich der Finanzen die Finanzierung für den Anbau gesichert.

„Trotz aller Anstrengungen konnten die auf November verschobenen Essinger Panoramaläufe im Jahr 2020 leider nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden, sondern mussten auf Grund erneut hoher Inzidenzen im Herbst virtuell durchgeführt werden“, führte Jochen Janouschek weiter aus. Diese Tatsache führte dazu, dass die Essinger Panoramaläufe 2021 in den Sommer gelegt wurden. Der LAC Essingen konnte im Juni 2021 mit viel organisatorischem Aufwand, vor allem auch dank eines ausgeklügelten Hygiene- und Abstandskonzepts, als einer der ersten Vereine eine Präsenzveranstaltung dieser Art mit 500 Teilnehmern durchführen. Von den Teilnehmern, unter anderem auch von Landrat Dr. Bläse, gab es dafür viel Lob. Viele Athleten waren einfach dankbar, endlich mal wieder an einer „echten“ Veranstaltung teilnehmen zu können.

Ehrenamt wird im Verein gelebt

Für langjährige Mitgliedschaft und besondere Verdienste wurde Dieter Mößner mit der goldenen Ehrennadel des DLV ausgezeichnet. Die silberne Ehrennadel des DLV erhielt Karola Ilzhöfer. Mit weiteren goldenen Ehrennadeln des WLV wurden Veronika Damrat, Patricia Bormann, Albrecht Bormann und Steffen Böhm geehrt. Matthias Wolff, Martin Schönbach und Dennis Schönbach wurden mit der silbernen WLV-Ehrennadel ausgezeichnet.

Mit Albrecht und Patricia Bormann wurden auch zwei langjährige Mitglieder aus der Vorstandschaft des LAC Essingen verabschiedet. Beide engagierten sich seit der Gründung des Vereins, Albrecht Bormann als Vorstand und Patricia Bormann als Leiterin der Geschäftsstelle. Jochen Janouschek bedankte sich bei den Beiden für die zahlreichen geleisteten Stunden und das große Engagement für den Verein. „Sie waren in all den Jahren verlässliche Ansprechpartner für Trainer, Athleten und Sponsoren und gaben dem Verein ein Gesicht“ so Jochen Janouschek bei der Geschenkübergabe.

Die Sportbilanz 2020 stimmt

Für besondere sportliche Erfolge bei Deutschen Meisterschaften und bei Landesmeisterschaften wurden 30 Sportler ausgezeichnet: Bernhard Frey, Albert Bartle, Franz Marschik, Timo Lassmann, Klaus-Dieter Hutter, Wolfgang Schmidt, Kai-Steffen Frank, Andreas Deuschle, Hartwig Vöhringer und Wilhelm Beyerle für ihre Erfolge bei Deutschen Meisterschaften. Für die Erfolge auf Landesmeisterschaften stehen namentlich: Stefan Henne, Dennis Schönbach, Melanie Dangelmaier, Annika Stürzl, Niklas Widmann, Carina Knecht, Eddi Gschwind, Freya Wenske, Alisa Betzler, Kristina Schmid, Franka Jaros, Pascal Ilzhöfer und Jona Spazal.

Tobias Hirsch und Manuela Heil ergänzen Vorstandschaft

Bei den anstehenden Wahlen wurde Tobias Hirsch einstimmig zum Vorstand als Nachfolger für Albrecht Bormann gewählt. Für weitere zwei Jahre wurde Rainer Strehle als Vorstand in seinem Amt bestätigt. Manuela Heil vervollständigt das siebenköpfige Vorstandschaftsteam als neue Leiterin der Geschäftsstelle. Damit ist die Nachfolge in der Vereinsführung für die nächsten Jahre gesichert und der Verein kann dank einer guten Mischung aus Erfahrung und jugendlichem Elan den Herausforderungen der Zukunft gelassen entgegenblicken.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare