LAC: Hutter mit neuem WLV-Rekord

+
Klaus-Dieter Hutter sicherte sich mit seiner Leistung einen neuen WLV-Rekord über 100 Meter Hürden.

Der Mehrkämpfer Klaus-Dieter Hutter schließt Saison erfolgreich ab und neuen Hürden-Rekord auf.

Herzogenaurach. Nach der Senioren-WM bereitete sich Klaus-Dieter Hutter M60 nochmals gezielt auf seine zweiten Saisonhöhepunkte vor: Den Deutschen Einzelmeisterschaften in Erding (wir berichteten) und einem Zehnkampf in Herzogenaurach. Sein Fahrplan für den Zehnkampf war auf eine sehr hohe 5.000er Punktzahl ausgerichtet. Über 100m blieb der Essinger in 14,15 Sekunden nur knapp über seiner Saisonbestzeit. Im Weitsprung ließ er starke 4,87m folgen. Mit soliden 8,87m im Kugelstoßen und 1,43m im Hochsprung blieb er weiter auf Kurs. Die für ihn eher ungewohnten 400m lief Hutter in 66,16 Sekunden und beendete seinen naturgemäß stärkeren ersten Tag mit 3.318 Punkten. Damit lag er bereits knapp 150 Punkte über seinem Plan und führte mit 26 Punkten vor dem Favoriten Uwe Türk-Noack (Apoldaer LV 90).

Pünktlich zum Startschuss des zweiten Tages schloss der Himmel die Schleusen und die Regenpause nutzte Hutter für einen Paukenschlag. Bei nahezu Windstille blieben die Uhren über die 100m Hürden für Hutter bei 16,23 Sekunden stehen, neuer württembergischer Rekord für den Deutschen Meister in dieser Disziplin. Mit den damit erzielten 895 Punkten war das Knacken der 6.000er Schallmauer in greifbare Nähe gerückt. Mit 26,86m im Diskuswurf war er zwar leicht unter Plan, konnte das im Stabhochsprung mit 2,70m wieder ausgleichen. Im Speerwurf bewegte er sich mit 30,41m im Bereich seiner Saisonbestleistung. Nun galt es über die 1500m nochmals die letzten Kräfte zu mobilisieren. Mutig reihte er sich hinter dem Favoriten ein, musste dann aber in der zweiten Runde abreißen lassen. Nach hartem Fight und 6:42,14 Minuten war auch die zehnte Disziplin geschafft, und er knackte zum ersten Mal die 6.000er Schallmauer. 6.162 Punkten und der zweite Platz waren sein Lohn.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare