LAC-Läufer vertreten Region in der Ferne

+
Freya Wenske feierte ihr Berglaufdebüt in Davos.

Freya Wenske vom LAC Essingen feiert Berglaufpremiere

Essingen. Freya Wenske vom LAC Essingen, die in Wien studiert hat, sich der dortigen Trainingsgruppe der DSG Wien angeschlossen. Diese Kooperation beflügelt Wenske zu immer besseren Leistungen. Den Beweis legte sie beim Swissalpine in Davos und bei den Wiener Meisterschaften offen.

Über die 5000m Distanz lief sie bei den Wiener Meisterschaften zu einer neuen persönlichen Bestzeit von 18:23,04 Minuten. Malerische Landschaften, atemberaubende Panoramen inmitten der Bündner Berge und abwechslungsreiche, abenteuerliche Trails. Dafür steht der Swissalpine Davos. Der Berglauf ist nicht nur der älteste Marathon Graubündens, sondern auch der zweitgrößte Ultramarathon der Schweiz. Längst aber stehen nicht mehr nur die Läufe im Vordergrund. Es geht vor allem auch darum, Teil der Bergläufer-Gemeinschaft zu sein, die sich zum jährlichen Lauf-Event in der Alpenstadt Davos trifft. «Swissalpine Spirit», nennen die Macher das. Im Jahr 2021 wollte Freya Wenske diesen Spirit auch kennenlernen. Die Essinger hatte für den K43, den beliebten Bergmarathon Klassiker gemeldet. Auf 42,7 Kilometer führt der Lauf durch die reizvollen Täler Dischma und Sertig. Weiter folgt er dem früheren Saumpfad über den Scalettapass. Als Abschluss folgt der Sertigpass, wo es beim Abstieg vorbei am lieblichen Sertig Dörfli zurück nach Davos geht. Insgesamt starteten 135 Frauen über diese Distanz. Nach 4:38:51 Stunden finishte die junge Läuferin auf dem elften Gesamtrang (5. Platz AKW20).

Richter Zweiter beim Allgäu Panorama Marathon

Siegfried Richter startete beim Allgäu Panorama Marathon in Sonthofen über die Halbmarathondistanz. Langanhaltender Regen machten den Lauf zu einer Herausforderung. Die Böden waren teilweise sehr aufgeweicht und manchmal musste jeder Schritt gut überlegt sein. Trotzdem war für Richter der Lauf entlang der Iller von Sonthofen nach Oberstdorf und zurück vor der Bergkulisse der Allgäuer Alpen ein Panoramaerlebnis. Nach 1:38:25 Stunden erreichte der LAC Läufer als Zweiter der Altersklasse M55 das Ziel in Sonthofen.

Biss und Kondition brauchen die Läufer, wenn es beim Swissalpine in Davos bergauf und bergab geht.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare