Fußball, Bezirksliga: Vorschau

Lauchheim will weiter siegen

+
Am Sonntag steht ein weiterer Spieltag in der Bezirksliga an.

Nur noch zwei Teams sind verlustpunktfrei: der FC Germania Bargau und der SV Lauchheim.im.

Aalen. Jeweils mit 2:1 setzten sich der FC Germania Bargau und der SV Lauchheim am dritten Spieltag der jungen Bezirksliga durch. Zwar knapp, aber dennoch erfolgreich: Beide haben nun schon drei Siege eingefahren und führen die noch junge Tabelle an. Am kommenden Sonntag sind beide Mannscahften auswärts gefragt: Bargau spielt beim ebenfalls noch ungeschlagenen FV Unterkochen. Und Lauchheim gastiert mit viel frischem Selbstvertrauen beim Bezirksliga-Aufsteiger TV Straßdorf, der eine Reaktion auf die klare Niederlage gegen die DJK-SG Schwabsberg-Buch zeigen will.

Verfolger in Lauerstellung

Mit dem Potenzial, die Spitze – im Falle zweier Patzer der Topteams – zu erobern, geht ein Verfolgertrio in Spieltag vier. Die Sportfreunde Dorfmerkingen II, die TSG Nattheim und der FV Sontheim haben bereits sieben Punkte auf der Habenseite. Für Dorfmerkingen soll der Start nach Maß in Schnaitheim fortgesetzt werden. Nattheim tritt beim AC Milan Heidenheim an, der bisher aufgrund von Spielermangel noch keine Rolle spielte, zwei Auftritte sogar absagen musste. Für Sontheim geht es zum noch punktlosen Liganeuling aus Durlangen, der gerne einen ersten Überraschungserfolg verbuchen würde.

Ein Aalener Derby

Die TSG Hofherrenweiler-Unterrombach II erwartet die DJK-SG Schwabsberg-Buch zum Aalener Derby zweier Teams mit durchaus ordentlicher Startbilanz. Die will der Turnverein Neuler nach zwei Pleiten aus drei Spielen dringend verbessern, weshalb bei der punktlosen SG Heldenfingen/Heuchlingen sicher auf Sieg gespielt wird. Ein Heidenheimer Duell aus der unteren Tabellenhälfte gibt es in Hermaringen, wo der SC den VfL Gerstetten erwartet.

⋌Benjamin Leidenberger

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare