Laufen für den Frieden in der Ukraine

+
Zwei Laeuferinnen nebeneinander auf Regen-Nassem-Waldlaufweg28.04.2014 --- Triathlon --- Bike & Run Koeln
  • schließen

Am Samstag, 2. April ab 15 Uhr steht in Niederalfingen der Friedenslauf, organisiert vom TSV-Lauftreff, an.

Hüttlingen. Eine ganz besondere Aktion hat sich der Lauftreff des TSV Hüttlingen überlegt. Am Samstag, 2. April, ab 15 Uhr möchte man für „Frieden in der Ukraine laufen, wandern, walken“. Jeder kann mitmachen.

Insgesamt stehen drei Strecken zur Auswahl: über 3,5, 7,5 und 11,3 Kilometer. Start ist am Naturerlebnisbad in Niederalfingen. Die Strecke führt durch das Schlierbachtal und entlang des Skulpturenweges. Schirmherren sind Hüttlingens Bürgermeister Günter Ensle und Landrat Dr. Joachim Bläse. Jeder Teilnehmer spendet mindestens zehn Euro – nach oben gibt es keine Grenzen. Auch wer am 2. April keine Zeit hat teilzunehmen, kann jederzeit spenden.

Das Ziel ist es, dass mindestens 1820 Euro für die Ukraine zusammenkommen. 1820 Euro deshalb, weil das die Entfernung zwischen Hüttlingen und der ukrainischen Hauptstadt Kiew ist. Das Geld soll an das ARD-Spendenkonto gehen.

Für das leibliche Wohl sorgt die Heimatliebe Niederalfingen mit Bewirtung vom Grill, hausgemachten Kuchen, Getränken und Kaffee. Ein Teil der Einnahmen soll ebenfalls gespendet werden.⋌⋌⋌ ⋌Tim Abramowski

Das Spendenkonto

Empfänger: Spendenkonto⋌ Ukraine
IBAN: DE08614901500426811607
Zweck: Ostalb-Friedenslauf ⋌
VR-Bank Ostalb


Infos dazu gibt es unter: www.lauftreff-huettlingen.de/friedenslauf

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare