Leni-Sophie Lasser eine Klasse für sich

+
Leni-Sophie Lasser, Nachwuchsreiterin des RV Kirchheim, qualifizierte sich für das Finale.

Nachwuchs-Talent des RV Kirchheims sehr erfolgreich.

Dettingen/Albuch. Es wurde ihr praktisch in die Wiege gelegt, schon ihr Opa war als erfolgreicher Reiter und Züchter unterwegs, ihre Mutter Anja Rechtenbacher-Lasser präsentiert sich ebenfalls erfolgreich in der höchsten Klasse S der Dressurreiter. So ist es nicht verwunderlich, dass die nunmehr 11-jährige Leni-Sofie, die bereits seit Kindesbeinen im Pferdesattel sitzt, sich anstellt in die Fußstapfen ihrer Mutter zu treten. Gleich zwei Prüfungen gewann Leni-Sophie am letzten Juniwochenende in Dettingen/Albuch. So konnte sie eine Dressurreiterprüfung der Klasse A der U14-Altersklasse (Großpferde) mit einer spitzen Wertnote von 8,5 für sich entscheiden. Damit gewann Leni-Sophie im Sattel der 15-jährigen Westfalen Stute Romantica mit großem Abstand die Qualifikation. Romantica, besonders aber Royal Flush W, mit der Leni-Sophie bei der Etappe auf Gestüt Birkhof auf Rang drei punkten konnte, sind bereits beide unter ihrer Mutter Anja Rechtenbacher-Lasser erfolgreich im Viereck zu sehen gewesen. Ebenfalls mit Romantica gewann Leni-Sophie am selben Tag mit einer Wertnote von 7,8 die Qualifikation zur Birkhof Trophy, womit sie sich fürs Finale Ende Juli auf dem Birkhof qualifizierte.Wir dürfen gespannt sein, wie sich das Nachwuchstalent des RV Kirchheim weiter entwickeln wird.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare