LG Staufen nicht einzuholen

+
Die Athleten der LG Staufen v.l.n.r.: Leon Hofmann, Philipp Kelterer, Tobias Schroth, Michael Kucher und Lukas Wagner

Im Sprint führt kein Weg an der LG Staufen vorbei. Staffelquartett der Männer qualifiziert sich für die Süddeutschen Meisterschaften.

Hüttlingen

Bei tollen Bedingungen stellten sich die Sportler der LG Staufen in Hüttlingen den Leichtathleten aus dem Ostalbkreis. Dabei holten sich die Rot-Weißen nahezu alle möglichen Titel und schnitt von den angetretenen Vereinen am besten ab. Zudem sicherte sich das Staffelquartett der Männer  über 4x100 Meter die Norm für die Süddeutschen Meisterschaften. 

Leona Grimm war bei den Frauen die einzige Vertreterin der LG Staufen. Die baden-württembergische Vizemeisterin im Siebenkampf trat auch in diesem Wettkampf bei mehreren Disziplinen an. Nach einem schnellen Einstieg über 100 Meter und dem damit verbundenen Titel über diese Distanz, wurde sie mit guten Leistungen im Hoch- und Weitsprung Vizemeisterin. Im abschließenden Speerwurf sicherte sie sich jedoch mit Abstand den nächsten Titel. 

Bei den Männern siegte Philipp Kelterer über die 100-Meter-Strecke, nur eine Hundertstelsekunde vor seinem Trainingskollegen Michael Kucher. Hürdenläufer Tobias Schroth komplettierte das Treppchen mit Rang drei. Anschließend ging es für Kucher über die Stadionrunde an den Start, dort holte er sich erwartungsgemäß den Sieg und durfte sich auch über eine deutliche Verbesserung seiner Saisonbestleistung über 400 Meter freuen. Aber auch über die halbe Distanz führte kein Weg an Kucher und seinem nächsten Titel vorbei, dafür verbesserte sein Vereinskamerad Schroth seine persönliche Bestleistung über 200 Meter auf 22,83 Sekunden und wurde Vizemeister.

Philipp Kelterer verletzt

Gemeinsam mit den Nachwuchssprintern Lukas Wagner und Leon Hofmann gab es für Kucher und Schroth noch den Einsatz in der 4x100-Meter-Staffel zu absolvieren. Das Ziel, die Norm für die Süddeutschen Meisterschaften zu erfüllen, wurde trotz den nicht ganz perfekten Wechsel mehr als erfüllt. Ein kleiner Wermutstropfen ließ sich am Ende jedoch nicht vermeiden: 100-Meter-Sieger Kelterer musste nach einem verunglückten Versuch im Weitsprung ins Krankenhaus gebracht werden und fällt wahrscheinlich für den Staffellauf bei den Meisterschaften aus.

 Ein gemischtes Startfeld vertrat die rot-weißen Farben in der weiblichen Jugend U20. Dabei sicherte sich Liane Tiede im Hochsprung den Meistertitel und wurde im Speerwurf Vizemeisterin. Hier musste sie sich nur ihrer Vereinskameradin Melina Hagedorn geschlagen geben, die mit 33,55 Metern einen deutlichen Sieg einfuhr und den Titel holte.

Einen weiteren Titel holte Milaine Ammon, die etwas angeschlagen in den Wettkampf ging und die Kreismeisterschaften als Vorbereitung für die Deutschen Jugendmeisterschaften am kommenden Wochenende nutzte. Obwohl sie mit ihrer Weite nicht zufrieden war, holte sie sich mit großem Vorsprung den Titel.

Doppelsieg in der U20

Leon Hofmann startete über die 100-Meter-Strecke in der männlichen Jugend U20, obwohl er eigentlich der U18 angehört. Zwar wurde er im gemischten Lauf mit den Männern nur Dritter hinter seinen Vereinskollegen, dafür sicherte er sich jedoch den Titel in seiner Altersklasse. Dahinter wurde Lukas Wagner Vizemeister. Beide freuten sich wie bereits erwähnt auch über die Normerfüllung mit der Staffel.

Das Feld der LG Staufen wird durch Jeremias Ring im Hochsprung und Leon Schubert im Kugelstoßen ergänzt. Zwar konnten beide nicht ihre Bestform abrufen, dennoch reichte es für die Nachwuchsathleten jeweils locker zum Kreismeistertitel.

 

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Männer:

100m: 1. Kelterer 11,30sek - 2. Kucher 11,31sek - 3. Schroth 11,45sek

200m: 1. Kucher 22,42sek - 2. Schroth 22,83sek

400m: 1. Kucher 48,78sek

4x100m: 1. LG Staufen (Schroth, Kucher, Wagner, L. Hofmann) 42,69sek

 

Frauen:

100m: 1. Grimm 13,13sek

Hochsprung: 2. Grimm 1,53m

Weitsprung: 2. Grimm 5,30m

Speerwurf: 1. Grimm 35,69m

 

Weibliche Jugend U20:

Hochsprung: 1. Tiede 1,50m

Kugelstoßen: 1. Ammon 13,61m

Speerwurf: 1. Hagedorn 33,55m - 2. Tiede 22,96m

 

Männliche Jugend U20:

100m: 1. L. Hofmann 11,37sek - 2. Wagner 11,85sek

200m: 1. Wagner 23,83sek

Hochsprung: 1. Ring 1,83m

Kugelstoßen: 1. Schubert 12,85m

Die Athleten der LG Staufen v.l.n.r.: Tobias Schroth, Michael Kucher, Philipp Kelterer, Leon Hofmann (U18) und Lukas Wagner (U20).
Michael Kucher über die 200m-Distanz

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare