Lian Bienert ist Landesmeister der U12

+
Lian Bienert aus Wasseralfingen erkämpfte sich den Meistertitel.

Der Wasseralfinger wird in den Leistungskader nach Stuttgart aufgenommen.

Pfullingen. Zum Ende der Sommersaison stand nochmals ein Highlight auf dem Turnierplan des Wasseralfingers Lian Bienert. Es ging um den Titel der Baden-Württembergischen Meisterschaften, die bei nasskaltem Wetter auf den Anlagen des TA VfL Pfullingen sowie des TC Markwasen in Reutlingen ausgetragen wurden.

Gute Form bestätigt

Der Wasseralfinger Lian Bienert bestätigte einmal mehr seine gute Form der letzten Monate und sicherte sich zum Saisonende den Meistertitel in der Altersklasse U12. Die Meisterschaft wurde unter den besten 16 Spielern aus den Verbänden Baden und Württemberg ausgespielt, wobei er als Nummer zwei der Setzliste als einer der Mitfavoriten galt.

Sein Erstrundenspiel musste am Freitag witterungsbedingt in der Halle ausgespielt werden. Hier traf er auf den gut aufgelegten Johann Brand vom TK Ulm, den er mit 6:4 und 6:4 im Zaum hielt. In der Folgerunde wartete bereits Joaquin Friedrich vom TC Blau-Weiß Leimen, gegen den er vor allem auch kämpferisch mit 6:4 und 6:3 die Oberhand behielt.

Ein erwartet schweres Spiel sollte am Samstag im Halbfinale gegen Julian Glanzer vom TC Ehingen, die Nummer vier der Setzliste, folgen. Unter schwierigen Bedingungen mit Wind und Kälte, Regenpausen und drohende Dunkelheit spielte sich Lian Bienert einen 6:3 und 5:3 Vorsprung heraus, ehe es nochmals spannend wurde. Seinem sehr sicher agierenden Gegner gelang nochmals der Ausgleich zum 5:5 und auch 6:6. Den nun anstehenden Tiebreak gewann Lian Bienert mit sehr mutigen Bällen und zielstrebig mit 7:3, so dass er schließlich ohne Satzverlust ins Finale einzog.

Überlegen im Finale

Hier ging es gegen den Badener Samuel Wick vom TC Schwarz-Gelb Heidelberg, den er in jeder Situation beherrschte. Souverän gewann Lian Bienert das Finalmatch mit seinem gewohnt druckvollen Spiel mit 6:3 und 6:2 und holte sich den Titel des Baden-Württembergischen Meisters.

Aufnahme in Landeskader

Seine konstant gute Entwicklung bescherte ihm ganz aktuell die Aufnahme in den Leistungskader des Württembergischen Tennisbundes nach Stuttgart, wo er zukünftig mit den besten Spielern trainieren kann. Das ist der Lohn für die Arbeit mit seiner Heimtrainerin Inna Schwarz sowie mit Verbandstrainer Markus Knödel, bei denen er mehrfach wöchentlich trainiert.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare