Lian Bienert ist Württembergischer Nordmeister

+
Lian Bienert ist Württembergischer Nordmeister

Der 12-jährige Wasseralfinger feiert drei Turniersiege in drei Wochen.

Aalen. Lian Bienert gelang ein erfolgreicher Start in die Freiluftsaison. Innerhalb der vergangenen drei Wochen gewann der Wasseralfinger gleich drei Deutsche Ranglistenturniere in Folge. Mitunter sicherte sich der vom Württembergischen Tennisbund geförderte Kaderspieler vorletztes Wochenende in Ludwigsburg den Titel der offiziellen Württembergischen Nordmeisterschaften.

Als Nummer zwei der Setzliste wurde er seiner Mitfavoritenrolle gerecht und blieb auch im Finale gegen den Ersten der Setzliste ohne Satzverlust. Bereits in der Vorwoche schlug Bienert im bayerischen Bamberg auf. Auch hier zeigte er mit seinem Offensivtennis eine souveräne Leistung, setzte sich klar in der Konkurrenz durch und holte sich den Siegerpokal. Am vergangenen Wochenende startet der 12-Jährige im schleswig-holsteinischen Lübeck in der älteren Altersklasse bei den 14-Jährigen und blieb bis zum Finale auch hier ohne Satzverlust. In einem packenden Finalmatch verlor er gegen seinen Hamburger Gegner den ersten Satz nur knapp mit 5:7. Im zweiten Satz zeigte er wahre Nervenstärke, als er einen Matchball gegen sich hatte und diesen mit einem Rückhand Winner abwehrte. Bienert konnte in der Folge den zweiten Satz im Tiebreak drehen und mit 7:6 den Satzausgleich verbuchen.

Im entscheidenden Matschtiebreak lag Bienert zwar schnell mit 0:4 zurück, doch blieb er auch hier ruhig und seiner Spielart treu. Sein mutiges und druckvolles Tennis zahlte sich gegen den Defensivkünstler aus dem Norden weiter aus, sodass er den Matchtiebreak nach zweistündigem Kampf schließlich mit 10:6 gewann und damit überraschend den Turniersieg errang. Dieser bringt ihm weitere wertvolle Punkte in der Deutschen Ranglistenwertung ein, die ihm den Weg zur Rückkehr unter die Top 20 in Deutschland möglich machen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare