Lorcher DG’s begeistern im finnischen Tampere

+
Die Lorcher DG‘s waren Teil des Nationalteams Germany bei der Gymnaestrada in Tampere.

Die Lorcher Sportakrobaten waren ein Teil des Nationalteams Germany bei der Gymnaestrada in Finnland.

Tampere. Vom 9. – 12. Juni war Tampere, die drittgrößte Stadt Finnlands, fest in Turnerhand. Während dem 4-tägigen Sportfestival wurden dem Publikum im Ratina-Stadion, in verschiedenen Arenen und auf einer großen Bühne im Stadtzentrum von Tampere spektakuläre Turnveranstaltungen und hochklassige, mit Energie und Rhythmus gespickte Showakrobatik geboten. Mittendrin unter den über 10.000 Sportlern, die Showakrobaten des TSV Lorch, die vom Deutschen Turnerbund (DTB) für das deutsche Nationalteam nominiert waren.

Für das 23-köpfige Lorcher DG’s-Team begann das Finnlandabenteuer bereits am frühen Mittwochmorgen um 6:00 Uhr am Münchner Flughafen. Gemeinsam mit den Avantis vom TSV Hüttlingen (waren ebenfalls vom DTB nominiert) ging es in einem zweieinhalbstündigen Direktflug in das 170 km nördlich von Helsinki gelegene Tampere. War der erste Tag, mit 12 Grad C und Regen bei der Ankunft, noch vom Kennenlernen und beschnuppern von Unterkunft und Stadt geprägt, tauchte das Team ab Donnerstag komplett in das große Sportabenteuer Gymnaestrada ein. Auch das Wetter spielte ab da, mit Temperaturen von etwas über 20 Grad C und viel Sonnenschein, perfekt mit. Einzig, dass es nachts in Finnland nie richtig dunkel wird, hat einigen in der Mannschaft den Schlaf geraubt. „Daran konnten wir uns nie so richtig gewöhnen. Das hat unseren Biorhythmus das ein oder andere Mal durcheinandergebracht, aber unsere sportlichen Leistungen nie beeinflusst“, so eine der vielen bleibenden Erinnerung im Team.

Der Donnerstag startete für die DG‘S mit der großen Eröffnungsfeier im rund 25.000 Zuschauer fassenden Ratina-Stadion. Beim begeisternden Einmarsch wurde die internationale Sportlerschar, darunter die 400-köpfige deutsche Delegation, vom FIG-Weltverbands-Präsidenten Morinari Watanabe begrüßt. Nach der anschließenden Opening-Show meinte Michaela Werkmann, DTB-Vize-Präsidentin Gymwelt, voller Vorfreude. „Ich bin stolz, mit so einer großen deutschen Delegation hier in Finnland Teil der Gymnaestrada sein zu dürfen und freue mich auf die kreativen Beiträge der von uns nominierten Teams“.

War der Freitag noch von Training und dem Besuch einiger Gymnaestrada-Veranstaltungen geprägt, wurde es am Samstag für das DG’s-Team richtig ernst. Zunächst stand nachmittags ein Auftritt auf der großen Bühne im Stadtzentrum von Tampere an. Abends dann einer der Höhepunkte der Finnland-Reise: In Absprache zwischen dem finnischen Turnverband und dem DTB wurden die Lorcher DG’s als eines von zwei Delegations-Teams für die große Saturday Evening Perfomances „Feel It!“ (abendliche Sportgala) in der Tähti-Arena auserwählt. Hier trat die Mannschaft vor ausverkaufter Halle mit ihrem neuen Wettkampfprogramm „Skyscraper“ auf und begeisterte das Publikum dermaßen, dass nicht wenige nach stehenden Ovationen zum Schluss auch noch für ein Selfie mit dem Team anstanden.

Am Sonntag dann ein weiteres Highlight. Im Ratina Stadion stand nachmittags bei strahlendem Sonnenschein die große Abschlussfeier an, in der sich der DTB mit einer aus 270 Sportlern aus 17 Vereinen bestehenden, rund 15-minütigen „Großbild-Show“ präsentierte. Der Titel „Rhythm“ des vom DTB neu kreierten Programms hatte es in sich. So empfand es zumindest das finnische Publikum, das von der mitreißenden Musik und den vielen Akrobatik- und Showtanzeinlagen sichtlich begeistert war. Mittendrin wieder das 23-köpfige Lorcher DG’s-Team, das die einzigartige Atmosphäre des großen Stadions und die angeheizte Stimmung sichtlich genoss und in sich aufsaugte. Insgesamt waren es über 4.600 Sportler, die in zwölf Großgruppenvorführungen eindrucksvolle Bilder und Shows auf den Rasen des Ratina Stadions gezaubert und damit das Publikum in seinen Bann gezogen hatten.

Zuhause in Lorch wurde sonntags kräftig mitgefeiert. Nicht wenige Fans der DG’s ließen es sich nicht nehmen, um in einem extra organisierten Public Viewing die große Abschlussshow im Ratina Stadion live im staatlichen finnischen Fernsehen mitzuverfolgen. Vor der Liveübertragung konnten die Fans die vom Vortag aufgezeichnete Saturday Evening Performances „Feel It!“ mit dem DG’s-Team bestaunen, die der finnische Fernsehsender unmittelbar davor in voller Länge ausgestrahlt hatte.

Am Montagnachmittag hieß es für die DG’s Abschied von Tampere und Finnland zu nehmen. Per Flugzeug nach Frankfurt und weiter mit dem Bus, ging es zurück nach Lorch. Dort musste sich der Bus bei der Ankunft abends auf dem Schäfersfeld noch durch ein Spalier wartender Fans mit hupenden Autos kämpfen, bevor das Team zwar sichtlich ermüdet, aber mit vielen einzigartigen Erlebnissen im Gepäck wieder glücklich zuhause ankam.

Unisono waren die Lorcher Trainerinnen Lena Kißling, Annika und Maren Hutter nach der Ankunft „erleichtert und zufrieden“, dass die Mannschaft gesund und unbeschadet von dem unvergesslichen Gymnaestrada-Abenteuer zurückkehren konnte. „Es war eine tolle Erfahrung und wir sind stolz und überglücklich, dass wir ein Teil des Teams Germany in Tampere sein durften. Auch die Gastfreundschaft der Finnen war unglaublich. Obwohl wir alle kein Wort Finnisch verstanden haben, wurden wir wirklich super aufgenommen und es hat sich gezeigt, dass der Sport eben keine Grenzen und Sprachbarrieren kennt“.

Bereits an diesem Samstag stehen für die DG’s auf dem „Lorcher Löwenmarkt“ und eine Woche später am 3. Juli bei der „Mantinee auf der Stauferbühne“ in Schwäbisch Gmünd weitere Auftritte an.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare