MADS und ASA qualifiziert

+
Volleyball, U15 Aalener Sportallianz

Die U17 der MADS Ostalb und die U15 der Aalener Sportallianz stehen in der Bezirksfinalrunde.

Ostalbkreis. Mit fünf Siegen und einer Niederlage in der Vorrunde qualifizierte sich die U17 der SG MADS Ostalb (Mutlangen, Aalen, Durlangen, Spraitbach) für die Bezirksmeisterschaft, die an zwei weiteren Spieltagen ausgetragen wird.

Mit bereits vier Siegen und noch keinem Satzverlust war man als Tabellenführer nach Heidenheim gereist. Im ersten Spiel traf das Team der SG MADS Ostalb, dass ausschließlich aus Mutlanger Spielern besteht auf die SG VolleyAlb 1. Die Mutlanger Jungs knüpften nahtlos an die Leistung vom ersten Spieltag an und zeigten ein souveränes Spiel. Man ließ den Gegner zu keiner Zeit der Partie so richtig ins Spiel kommen. Mit 25:13 und 25:13 gewann man die erste Partie des Tages dann relativ deutlich. 

Das Team der SG VolleyAlb 2 war nun im zweiten Spiel des Tages der nächste Gegner. Mit hohen Erwartungen startete man in dieses Match. Schnell war klar, dass dieser Gegner von den Mutlangern alles abverlangen würde. Zu wenig Druck und zu viele Fehler auf der eigenen Seite führten dann zum ersten Satzverlust mit 19:25. Auch im zweiten Satz war von der Leichtigkeit der vorangegangenen Spiele nichts mehr zu sehen. Somit wurde auch dieser Satz wenn auch knapp mit 23:25 und das erste Spiel des bisherigen Turniers verloren.

SG MADS U17 : Paul Arnholdt, Deniz Öztürk, Nils Patzke, Michi Siller, Kiet Tran und Felix Zimmer, Trainer: Klaus Bareiß

ASA-U15 ebenfalls qualifiziert

Auch der Volleyball-U15-Nachwuchs der Aalener Sportallianz hat sich mit einer perfekter Bilanz zur Bezirksmeisterschaft qualifiziert. Im 2. Vorrundenturnier zur Qualifikation der besten 9 Teams für den Bezirk Ostwürttemberg starteten die U 15 Jungs der Aalener Sportallianz zunächst gegen zwei Gegner aus der eigenen Spielgemeinschaft SG MADS Ostalb. Der Ausrichter VC Spraitbach hatte den mit solidem Spielaufbau agierenden Aalener im ersten Spiel wenig entgegen zu setzen und musste sich in 2 Sätzen klar geschlagen bekennen. Im 2. Match gegen den MADS-Gegner TSV Mutlangen mussten die Aalener Jungs hart kämpfen um den ersten Satz gegen einen gleichwertigen Gegner mit 25:22 zu gewinnen. Bombensichere Aufschlage, konstanter Spielaufbau ,der Aalener Angriff lief immer besser, im 2. Satz hatte der Gegner dem druckvollen Spiel der ASA Jungs nichts mehr entgegen zu setzen. Mit 25:8 ging dieser ganz klar an den Aalener Volleyball Nachwuchs. Auch der dritte Gegner VC Kernen war den Aalener Jungs nicht gewachsen und musste sich mit 0:2 eindeutig geschlagen geben.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare