Martin Hofmann siegt

+
Der Start des 3. Freiluftblitzens war noch unter freiem Himmel, dann zwang der ein heftiger Regenguss zum Umzug ins Innere der Rems-Galerie.

Beim dritten Freiluft-Blitzturnier in Schwäbisch Gmünd gingen 18 Teilnehmer an den Start.

Schwäbisch Gmünd. Zum dritten Freiluft-Blitzen der Schachgemeinschaft Schwäbisch Gmünd 1872 trafen sich 18 Mitspieler in der Passage der Rems-Galerie.

Optimistisch begann das Turnier noch im Freien - doch während der zweiten Runde zwang ein heftiger Regenguss, der alles unter Wasser setzte, zum Umzug ins Innere der Rems-Galerie. Nach einer kurzen Trocknungsaktion ging dieses stark besetzte Turnier (die zehn Besten hatten einen Leistungsschnitt von 2021) mit heißen Partien weiter. Am Ende des Turniers waren zwar wieder die erwarteten Favoriten vorn, doch ab und zu gelang auch einem „Kleinen“ die eine oder andere Überraschung. Martin Hofmann von den Stuttgarter Schachfreunden siegte mit 15,5 Punkten aus den 17 Runden - er musste nur drei Remis zulassen. Auch der Zweitplatzierte, Wilhelm Haas aus Wernau, blieb unbesiegt, lag mit 13,5 aber schon zwei Punkte zurück. Den dritten Platz teilten sich der Sieger des zweiten Freiluft-Blitzens, Marc Schallner (Kornwestheim), und Wolfgang Kolb aus Ludwigsburg (beide 12,5). Mit knappen Abständen folgten die erwarteten Spieler, von denen noch etliche Chancen auf eine gute Platzierung in der Gesamtwertung haben.

Nach den bisherigen drei Turnieren zeigt die Gesamtwertung aber weiterhin ein schiefes Bild, da manche zwei, andere schon drei Turniere in der Wertung haben. 16 Spieler, der bisher 28, können noch auf die notwendigen vier Turniere kommen. Weiterhin führt Andreas Klein vor Martin Pfommer (beide drei Turniere), doch dahinter drängen Marc Schallner und Willhelm Haas (erst zwei Turniere) auf einen Platz nach ganz vorne.

 Am kommenden Samstag, dem 27. August, lädt die ausrichtende Schachgemeinschaft Gmünd 1872 zum vierten Turnier in die Passage der Rems-Galerie ein. Hier können auch diejenigen, die bisher noch gezögert haben als Neueinsteiger dabei sein und um den Tagessieg wetteifern. Ab 13.45 Uhr kann sich jeder anmelden - allerdings empfiehlt sich eine Voranmeldung bei Wernfried Tannhäuser wegen der Teilnehmerbegrenzung auf 21. Um 14 Uhr wird das vorletzte Turnier der diesjährigen Serie dann gestartet.

Informationen dazu gibt es auf der Seite der Schachgemeinschaft: sgem-gmuend.de/Turniere.

 

Ergebnisse 3. Turnier:

1. Martin Hofmann 15,5 Punkte; 2. Wilhelm Haas 13,5; 3./4. Marc Schallner und Wolfgang Kolb je 12,5; 5. Andreas Klein 11,5; 6. Andrej Durica 11; 7. Christian Stanescu 10; 9./10. Martin Pfrommer und Lothar Roth je 8,5; 11. Gerd Bader 8; 12. Volker Knolmayer 7,5; 13. Wernfried Tannhäuser 5,5; 14./15. Daniel Weise und Andreas Strohmaier je 5; 16. Hasso Hof 4,5; 17. Tobias Leber 3; 18. Achim Olpp

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare