Martinsmänner holen den Cup

+
Ciabata(blau/weiß) - Martinusschule

Inklusives Fußballturnier im Gmünder Strümpfelbach-Schulzentrum

Schwäbisch Gmünd. Nach zweijähriger Pause wurde am Samstag die vierte Auflage des Inklusiven Kick in Schwäbisch Gmünd ausgetragen. Das inklusive Fußballturnier fand am Strümpfelbach-Schulzentrum statt.

Für das Turnier hatten sich sechs Mannschaften angemeldet. Dies bedeutete einen doch deutlichen Rückgang in Bezug auf die letzte Austragung 2019. Damals beteiligten sich noch zehn Mannschaften. Die Corona-Pandemie hat hier doch deutliche Spuren hinterlassen hat. Umso wichtiger war es, nun wieder mit dem Turnier zu starten.

Die Organisation hatte das Amt für Familie und Soziales und das Amt für Bildung und Sport übernommen. Die Turnierleitung lag beim Stadtverband Sport Schwäbisch Gmünd. Und die SG Bettringen stellte drei Schiedsrichter, die für Fair Play auf dem Spielfeld sorgten. Die Veranstaltung wurde von der Aktion Mensch unterstützt.

Bei schönsten Wetter wurden auf dem Kunstrasenplatz spannende und faire Begegnungen ausgetragen. Viele Zuschauer feuerten ihre Mannschaften an.

Endstand: 1. Martinsmänner (Martinus-Schule), 2. Bunte Hunde (Bunter Hund / Haus Lindenhof), 3. 5 Sterne All Inclusive (Jugendhaus), 4. Klosterbergschule, 5. Ciabattas (Lebenshilfe), 6. Gamundia Kicker (Inklusion Schwäb. Gmünd).

Inklusives Fußballturnier im Strümpfelbach-Schulzentrum
Ciabata(blau/weiß) - Martinusschule

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare