Masters des LAC Essingen sammeln 53 Medaillen

+
Die Senioren des LAC Essingen waren erfolgreich.

Erfolgreichste Sportler waren Martina Meissner mit fünf- und Klaus Dieter Hutter mit viermal Gold.

Weinstadt. Nach 2021 war Weinstadt erneut Gastgeber der baden-württembergischen Master- Meisterschaften. Die Veranstaltung wurde für die Athleten des LAC Essingen zur wahren Medaillenschmied. Mit 24 Gold-, 14 Silber-, 15 Bronzemedaillen kehrten die Essinger zurück. Nebenbei wurden dabei acht neue Vereinsrekorde aufgestellt.

Bei fast jeder Siegerehrung wurde der Name eines Athleten des LAC Essingen aufgerufen. Martina Meissner (W40) eröffnete den Medaillenreigen. In neuer Vereinsrekordzeit über die 80m Hürden (13,18 Sekunden) sicherte sich Meissner die Goldmedaille Weitere Silbermedaillen ließ die Athletin im Kugelstoßen, Diskuswurf und Hochsprung folgen. Klaus-Dieter Hutter (M60) hatte die Strapazen der Weltmeisterschaften sehr gut weggesteckt. Der Jahresbeste in dieser Disziplin wurde seiner Favoritenrolle über die 100m Hürden und 300m Hürden gerecht und sicherte sich jeweils den Titel. Eine weitere Goldmedaille ging im Hochsprung an den Essinger. Über die 5000m legte Günther Maslo (M70) ein hohes Anfangstempo vor. Mit neuer Vereinsrekordbestzeit von 23:05,21 Minuten sicherte sich der Essinger den Titel. Über 1500m konnte sich Maslo in 6:00,24 Minuten über die Silbermedaille freuen. Drei weitere Meistertitel gingen auf das Konto von Hartwig Vöhringer (M60) mit sehr starken 11,50m im Kugelstoßen, Wilhelm Beyerle (M55) im Hochsprung und Hans Messner (M60) im Dreisprung. Aufgrund der Fehlversuchsregel musste sich Günther Widmann (M50) im Hochsprung mit dem Sieger und übersprungenen 1,65m mit der Silbermedaille zufriedengeben. Bei seiner Meisterschaftspremiere konnte Horst Zwicker (M65) auf Anhieb die Silbermedaille im Kugelstoßen sichern. Wilhelm Beyerle (M55) über die 400m und Hartwig Vöhringer (M60) im Diskus erhöhten das Medaillenkonto des LAC Essingen um weitere Silbermedaillen. Den Mittel- und Langstreckenläufern aus Essingen schien der dritte Platz auf dem Siegerpodest zu gehören. Über die 1500m ging die Bronzemedaille an Stefan Donn (M50), Alexander Götz (M40) Rainer Strehle (M55) und Siegfried Richter (M60). Weitere Bronzemedaillen gingen an Udo Stohrer (M55) im Diskuswurf, Bernhard Frey (M55) über die 400m und Siegfried Richter und Alexander Götz über die 5000m.

Achtmal mussten sich Athleten des LAC Essingen mit dem undankbaren vierten Platz zufriedengeben.

Mehr Medaillen an Tag zwei

Die Erfolge des ersten Wettkampftages wurden am zweiten Tag übertroffen. 16-mal ging die Goldmedaille an Sportler des LAC Essingen, einmal mal über die 200m in der Altersklasse M55 gelang sogar der Dreifacherfolg. Gleich viermal, über 100m, 200m, im Speerwurf und Weitsprung, konnte sich Martina Meissner (W40) in die Siegerliste eintragen. Jeweils zweimal Gold ging an Wilhelm Beyerle (M50) mit dem Double über 100m und 200m sowie Günther Widmann (M50) im Speerwurf und Weitsprung. Einmal konnte sich Hartwig Vöhringer (M60) und Horst Zwicker (M65) im Speerwurf sowie Klaus Dieter Hutter (M60) im Weitsprung den Titel sichern. Über die 4x100m sorgten in der AK M30 in der Besetzung Fabian Hirsch, Julian Wizemann, Alexander Götz, Tobias Hirsch, in der AK M50 in der Besetzung Frey, Beyerle, Strehle, Widmann und der AK M60 mit Messner, Hutter, Henne und Vöhringer, sowie in der 4x400m in der AK M30 in der Besetzung Fabian Hirsch, Steffen Böhm, Alexander Götz, Tobias Hirsch und der AK M60 mit Richter, Maslo, Henne und Marschik für einen goldenen Abschluss sorgen.

Bernhard Frey (M55) sicherte sich jeweils den zweiten Platz im Weitsprung, über die 100m und 200m. Die Stärke der Essinger Sprinter wurde durch Julian Wizemann (M30) und Tobias Hirsch (M35) mit jeweils zweiten Plätzen über die 100m bestätigt. Roland Henne (M65) steuerte im Weitsprung eine weitere Silberne hinzu. Im Kampf um Bronze konnten sich über die 100m Fabian Hirsch (M30), Ernst Litau (M55) und Klaus-Dieter Hutter (M65) gegenüber der Konkurrenz durchsetzen. Rainer Strehle (M55) gelang dies über die 200m. Für große Spannung war bei den 800m Läufen mit Essinger Beteiligung gesorgt und mit dreimal Bronze belohnt. Beim Lauf der Altersklasse M70 gelang dies Günther Maslo (M70), in der AK M55 Wolfgang Schmidt und in der AK M40 Alexander Götz.

Die Senioren des LAC Essingen waren erfolgreich.
Die Senioren des LAC Essingen waren erfolgreich.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare