Medaillen knapp verpasst

+
DM 2021- Helga Kopp, Gebhard Fürst, Yvonne Wittek

Bei den Deutschen Meisterschaften der Sportschützen erreichen Helga Kopp und Gebhard Fürst jeweils Platz vier.

Iggingen. Nachdem im Jahr 2020 die gesamten Meisterschaften Corona zum Opfer gefallen sind, fanden zumindest die Deutschen Meisterschaften 2021 im Sportschießen statt.

Es waren aufgrund Corona besondere Meisterschaften, die unter strengen Hygiene-Vorschriften stattfanden. Zuschauer wurden nicht zugelassen. Vom Schützenverein Brainkofen waren Helga Kopp, Yvonne Wittek und Gebhard Fürst am Start.

Als erste maß sich Yvonne Wittek mit der Luftpistole in der Klasse Damen II mit den Besten aus ganz Deutschland. Mit sehr guten 553 Ringen (60 Schuss) erreichte sie den 5. Platz.

Helga Kopp auf Platz vier

Helga Kopp zeigte mit der Kleinkaliber-Sportpistole in der Klasse Damen III, dass sie es trotz langer Pause noch nicht verlernt hatte und belegte mit ebenfalls sehr guten 553 Ringen den 4. Platz. Mit 361 Ringen (40 Schuss) in der Disziplin Luftpistole konnte sie sich auf dem 13. Platz einreihen.

Knapp am Podest vorbei

Zu guter Letzt trat Gebhard Fürst in der Klasse Herren III mit der Armbrust an. In der Disziplin auf 10 Meter wurde er mit 381 Ringen (40 Schuss) knapp Vierter und mit der Armbrust 30 m konnte er mit 532 Ringen (60 Schuss) den 11. Platz erzielen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare