Lesermeinung

„Menschenwohl - nein danke“

Zum Thema: Die Maulwurfshügel bei der TSG Hofherrnweiler:

„Es ist jedermann (hoffentlich) klar, dass die Natur- und Tierwelt geschützt werden müssen. Insbesondere trifft dies auf Tiere zu, die vom Aussterben bedroht sind. Ebenso wurde und wird landauf-landab berichtet, wie wichtig für die Menschen Bewegung ist, sowohl als einzelner als auch im Mannschaftssport.

Bei der TSG Hofherrnweiler ist von drei Fußballspielfeldern nur eines bespielbar, und dies bei rund 550 Fußballern in 19 Mannschaften. Grund: die Maulwurfshügel. Maulwürfe sind geschützt und dürfen nicht gejagt werden, aber hier sollte meines Erachtens schon die Abwägung erfolgen, was ist wichtiger: der Maulwurf oder der Mensch?

Nicht dass irgendwann zu den Bündnissen für 'Tierwohl' noch eines hinzukommt: 'Bündnis für Menschenwohl.'“

Norbert F. Minder

Neresheim-Elchingen

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare