Mirko Doll ist nicht mehr Trainer des TSGV Waldstetten

+
Mirko Doll
  • schließen

Der TSGV Waldstetten trennt sich von seinem Coach und will in der Winterpause den Nachfolger präsentieren.

Waldstetten.

Der TSGV Waldstetten hat sich mit einer überraschenden Personalie in die Winterpause verabschiedet: Mirko Doll ist nicht mehr Trainer des Fußball-Landesligisten. Die offizielle Bestätigung durch den Verein steht noch aus.

Der TSGV Waldstetten hat aus 18 Spielen 24 Punkte und 30:29 Tore geholt und sich nach dem vorzeitigen Ende des Spieljahres 2021 auf Platz 9 in die Winterpause verabschiedet. Trotz des Mittelfeldplatzes wird das Team im neuen Jahr von einem neuen Trainer gecoacht. Denn für Mirko Doll ist jetzt Schluss beim Landesligisten.

Der hatte zuletzt noch über erhebliche personelle Probleme geklagt und die Winterpause herbeigesehnt. „Wir trainieren teilweise mit sechs bis acht Spielern der ersten Mannschaft“, sagte der Coach kürzlich noch. Nein, Coronafälle habe es in Waldstetten keine gegeben, dafür umso mehr Verletzte. „Das sind allesamt Langzeitverletzte, die uns erst im Februar wieder zur Verfügung stehen“, sagte Doll. Nachdem jüngst auch noch Liridon Elezaj wegen einer Gelb-Rot-Sperre hätte pausieren müssen, wäre der TSGV zuletzt mit dem letzten Aufgebot angetreten. Auf der Ersatzbank hätten dann nur noch Spieler aus der zweiten Mannschaft gesessen: Louis Itzelberger, Jamie Haug, Pascal Kolb und Mika Jost.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare