Mit einem Anlauf zum Sieg

+
Die SG2H hat knapp mit 31:30 gewonnen.

Herren der SG2H gewinnen nach einigen Mühen in Lehr noch mit 33:30.

Lehr. Die Handballer der SG Hofen/Hüttlingen traten beim SC Lehran. Das Spiel endete mit 33:30 für die Herren der SG Hofen/Hüttlingen.

Die Mannschaft von der Ostalb konnte zum Glück wieder aus dem Vollen schöpfen, lediglich die langzeitverletzten Hügler/ Fürst standen nicht zur Verfügung. Das Spiel startete ausgeglichen: Über 4:4 in der 8. Minute ging es weiter bis zum 10:10 in der 22. Minute - jeder Führungstreffer der SG wurde im sofortigen Gegenzug durch den SC Lehr erfolgreich ausgeglichen.

Ausgeglichene Partie in Hälfte 1

Dieser ausgewogene Spielverlauf zog sich durch die ersten 30 Minuten fort. Beim Stand von 12:13 wurden dann die Seiten getauscht.

Die Mannschaft der SG Hofen/Hüttlingen kam besser aus der Kabine zurück und konnte sich bis zur 37. Minute auf 19:15 absetzen. Die Mannschaft des SC Lehr gab aber nicht auf und konnte sich binnen sechs Minuten bis auf ein Tor herankämpfen. Doch die SG konterte wieder mit einem Drei-Tore-Lauf, wodurch es nach 47 Minuten 24:20 für die SG stand.

SG2H setzt sich ab

Die Mannschaft aus Lehr kam jedoch erneut bis auf ein Tor an die SG heran, so dass SG Coach Matthias Haas in der 56. Minute eine Auszeit einlegte, um seine Mannschaft für die heiße Phase einzustellen. Dies schien Früchte getragen zu haben, denn im weiteren Verlauf konnte weiter nachlegen die SG mit einem Drei-Tore-Vorsprung den 33:30 Sieg klar machen.

Zum ersten Spiel im neuen Jahr, erwartet die Mannschaft direkt das Derby in Herbrechtingen am 14. Januar.

SG2H: Sauer, Bürgermeister; Eiberger (2), Schneider (4), Trögele (3), Tzinieris, Jörg (7), Anlauf (8), Funk, May (1), Kraus (2), Müller, Seeh (5) Y. Haas (1)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare