Sportmosaik

Mit Sechserpack auf die Eins

+
Alina Böhm vom Judozentrum Heubach ist Europameisterin.
  • schließen
  • Alexander Haag
    Alexander Haag
    schließen

Alessandro Gleich und Alexander Haag über Frustrierte, Verletzte und auch Glückliche

Die Pechsträhne endet einfach nicht: Bei der 0:4-Klatsche beim TSV Steinbach Haiger hat es beim VfR Aalen den nächsten erwischt. Paolo Maiella musste verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. Und an eine schnelle Rückkehr ist nicht zu denken. Der Stürmer hat sich bei einem Zusammenprall mit dem eigenen Mitspieler Sean Seitz eine Fraktur im Gesicht zugezogen. Maiella ist damit der achte Profi, den Trainer Tobias Cramer ersetzen muss. Auf der (Langzeit-)Verletztenliste stehen bereits Ali Odabas, Tim Schmidt, Leon Volz, Benjamin Kindsvater, Steffen Kienle, Levin Kundruweit und Stefan Wächter. Und am Samstag wartet mit dem FSV Mainz II die nächste Spitzenmannschaft.

Was für ein rasanter Sprung für Fabian Ehrmann an die Spitze der Torjägerliste der Bezirksliga. Der Stürmer der DJK-SG Schwabsberg-Buch war beim 9:4-Torfestival gegen den VfL Gerstetten nicht zu stoppen. Insgesamt netzte Ehrmann sechsfach ein - drei Treffer vor dem Halbzeitpfiff, drei danach. Vor der Partie hatte der Angreifer sechs Treffer in sieben Ligaspielen erzielt und befand sich damit in den hinteren Top-Ten. Mit in Summe 12 Toren führt Ehrmann dank seines Gala-Auftrittes nun die Torjägerliste an und zog damit an Cemal Krasniqi (11 Tore) vom SV Lauchheim vorbei, der einen Doppelpack beim 3:4 gegen Germania Bargau verbuchen konnte.

Der Fußballbezirk Ostwürttemberg ist um eine Mannschaft ärmer. Der TSV Leinzell hat mit sofortiger Wirkung seine Reserve vom Spielbetrieb zurückgezogen. Das bestätigt Spielleiter Dietmar Fahrian. Sämtliche Spiele des TSV seien abgesetzt worden, außerdem werden die bereits absolvierten Partien der Leinzeller nicht gewertet. „Ich hoffe auf ein Wiedersehen in der Saison 2023/2024“, sagt Fahrian.

Die Judo-Europameisterin Alina Böhm vom JZ Heubach befindet sich nach Trainingslagern in Spanien und Italien nun in den letzten Zügen der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in der usbekischen Hauptstadt Taschkent. Vom 6. bis 13. Oktober werden im Land der Seidenstraße die Kämpfe in den verschiedenen Gewichtsklassen durchgeführt. Dabei muss sich die Europameisterin zunächst noch gedulden, denn ihr Auftritt auf der Matte in der 78-Kilogramm-Klasse wird erst am 11. Oktober ausgetragen. Gegen wen Alina Böhm antreten muss, wird noch ausgelost.

Die Handballer des TSB Schwäbisch Gmünd feierten einen 33:31-Erfolg gegen die TSG Söflingen und damit den dritten Saisonsieg in Serie. Auf der Verliererseite war der Frust besonders bei Devin Immer groß. „Auf dieses Spiel habe ich mich eigentlich am meisten gefreut“, sagte der letztjährige TSB-Tormann, der von Gästetrainer Tobias Klisch allerdings knapp eine Stunde vor Anpfiff aus dem Kader gestrichen wurde. Verloren hat die TSG das Spiel trotzdem, Klisch war hinterher bedient. „Wenn wir 33 Gegentore kassieren, dann wird es schwer, auswärts zu punkten. In der Abwehr fehlte uns die Kompaktheit und Souveränität.“ Ob Devin Immer auch 33 Mal hinter sich gegriffen hätte?

Auch die Volleyballer der SG MADS Ostalb jubelten nach der Auswärtsbegegnung gegen den Tabellenzweiten Allianz Stuttgart über den dritten Sieg in Folge. Anschließend jedoch musste die Mannschaft von Trainer Frieder Henne einen unfreiwilligen Zwischenstopp auf der Rückfahrt machen. So musste die gesamte Truppe auf der Heimfahrt einen längeren Aufenthalt an der B29 in Kauf nehmen, weil der Mannschaftsbus Kühlwasser verlor und in einer Parkbucht abgestellt werden musste.

Alessandro Gleich
Alexander Haag

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare