Mountainbike bei der TSG Hofherrnweiler: Zwei Weltcup-Gäste und ein Projekt für Kinder

+
Saisonabschluss bei den Mountainbikern der TSG Hofherrnweiler.
  • schließen

Zum Abschluss fährt die TSG Hofherrnweiler zum Aalbäumle. Neue Gruppe für Nachwuchs für 2023 geplant.

Aalen-Hofherrnweiler. Es war die letzte Ausfahrt im Jahr 2022, und für die haben sich die Mountainbiker der TSG Hofherrnweiler prominente Verstärkung dazu geholt. Gesamt-Weltcupsieger Simon Gegenheimer und Weltcupsiegerin Marion Fromberger vom Aalener Racingteam haben die Radsportler begleitet. „Es ist einfach klasse, wie sich unsere Abteilung in dieser kurzen Zeit entwickelt hat“, sagt Abteilungsleiter Sebastian Alvensleben.

Es war ein abwechslungsreiches Programm beim Saisonabschluss: Fahrradtechniktraining, Langsam-Rennen und natürlich eine letzte Ausfahrt auf die Alb. Ziel: das Aalbäumle. Dass die beiden Profis Gegenheimer und Fromberger sich angeschlossen und ihr Können gezeigt haben, hat für zusätzliche Motivation bei den TSG-Radlern gesorgt. Zuerst gab's einige Höhenmeter zu absolvieren, dann ging's teilweise technisch anspruchsvolle Passagen hinunter ins Tal. Anspruchsvoll war's auch beim Fahrtechniktraining auf dem TSG-Gelände. Slalomfahren, Balancieren und kleine Sprünge standen auf dem Programm.

Nachwuchs rückt in Mittelpunkt

Wichtig für den Abteilungsleiter ist auch der Blick nach vorne. Die Winterpause gilt nur für die Ausfahrten draußen. „Wir treffen uns jetzt regelmäßig beim Indoor-Cycling, um uns fit zu halten. Und dass unsere Gruppe zusammenbleibt.“ Die vergrößert sich stetig, und Alvensleben freut sich, dass alle Altersklassen dabei sind. Was ihm wichtig ist: Künftig werde die Gruppe bei mehr als 15 Teilnehmern geteilt - in schnellere und langsamere Fahrer. „15 Mountainbiker zeitgleich in einer Gruppe sind künftig die Obergrenze.“

Und dann gibt es ein Projekt, das Sebastian Alvensleben besonders am Herzen liegt: die Förderung des Nachwuchses. „Wir wollen im Jahr 2023 eine Kindergruppe ins Leben rufen.“ Dazu soll auf dem Gelände der TSG Hofherrnweiler ein Übungsplatz entstehen und entsprechend eingezäunt werden. „Wir wollen Hindernisse aufbauen, auf denen die Kinder Fahrtechniken lernen können. Außerdem wollen wir zwei, drei Übungsleiter ausbilden, die dann ein offizielles Training mit dem Nachwuchs abhalten“, sagt der Abteilungsleiter zu seinen Visionen.

Die Mountainbike-Abteilung der TSG Hofherrnweiler

Die Mountainbike-Abteilung der TSG Hofherrnweiler gibt es offiziell seit 1. April 2022.

Gestartet sind die Radsportler mit 5 Mitglieder, inzwischen sind es 23 Biker im Alter von 15 Jahren bis Mitte 60.

Es gibt vier Abteilungsleiter: Sebastian Alvensleben, Adrian Kensch, Michael Massopust und Sina Ebert. Harald Bogenschütz ist der ausgebildete Guide.

Saisonabschluss bei den Mountainbikern der TSG Hofherrnweiler.
Saisonabschluss bei den Mountainbikern der TSG Hofherrnweiler.
Saisonabschluss bei den Mountainbikern der TSG Hofherrnweiler.
Saisonabschluss bei den Mountainbikern der TSG Hofherrnweiler.
Saisonabschluss bei den Mountainbikern der TSG Hofherrnweiler.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare