Nach 36 Minuten steht's bereits 0:3 - SF Dorfmerkingen verlieren 2:3

+
Nach 36 Minuten stand's bereits 0:3. Die Sportfreunde Dorfmerkingen haben das Heimspiel gegen den FC Wangen mit 2:3 verloren.

Die Aufholjagd kommt zu spät: Dorfmerkingen verliert mit 2:3.

Neresheim-Dorfmerkingen. Zwei Siege in Folge, Heimvorteil gegen den FC Wangen, während der Woche gut trainiert und sich gezielt auf den Gegner vorbereitet. Drei Punkte waren einzig und alleine das Ziel. Doch während sich die Sportfreunde Dorfmerkingen Torchancen für zwei Spiele erspielten, war es der Gast aus dem Allgäu, der das effektivere Spiel an den Tag legte. Über 90 Spielminuten kam der FC Wangen nur viermal vor das Gehäuse von Keeper Christian Zech , erzielte dabei drei Treffer und gewann mit 3:2 (3:0).

Die Partie in der Röser-Arena begann mit 10-minütiger Verspätung wegen verspäteter Ankunft des Gastes. Dorfmerkingen nahm von Beginn an das Geschehen in die Hand und hatte bereits nach 10 Spielminuten vielversprechende Aktionen - und es schien nur eine Frage der Zeit, wann der Dorfmerkinger Führungstreffer fallen sollte. Dabei hatte Marc Gallego die größte Torchance, als er aus 10 Metern unbedrängt über das Gehäuse des Gastes schoss (12.). Solche Nachlässigkeiten werden dann bestraft. Die Gäste kamen nach 24 Spielminuten erstmals in die Dorfmerkinger Hälfte. Es folgte ein Freistoß aus 30 m in den Dorfmerkinger Strafraum und Schumacher konnte unbedrängt zum 1:0 einnetzen. Zu diesem Zeitpunkt schien der Rückstand als kleiner Wermutstropfen. Doch es folgten 10 spielentscheidende Minuten. Nach 32 Minuten ein Pass in die Tiefe und Stojak erzielte das 20. Doch es kam noch schlimmer für die Heimelf als plötzlich Wetzel im Dorfmerkinger Strafraum auftauchte und das 3:0 nach 36 Spielminuten erzielte.

Die Kabinenpredigt von Trainer Helmut Dietterle in der Pause zeigte Früchte. Daniel Nietzer gelang nach 50 Spielminuten der Anschlusstreffer und es folgte ein Sturmlauf auf das Gehäuse von Wangens Keeper Maier. Während die Gäste noch einmal gefährlich vor Keeper Zech auftauchten und dieser seine Farben im Spiel hielt, verteidigte der Gast mit Glück und Geschick den Vorsprung. Nietzer scheiterte nach 69 Spielminuten mit einem Pfostenkracher und danach hatten Schmidt, Aziz, Nietzer und Gallego, mehrfach den Anschlusstreffer auf dem Fuße. Es dauerte jedoch bis zur 90. Spielminute, als durch Daniel Nietzer mit seinem zweiten Treffer zu spät der Anschlusstreffer gelang. Eine bittere, nicht einkalkulierte Niederlage.

Es folgt am kommenden Mittwoch ein Freundschaftsspiel gegen den 1. FC Heidenheim (Spielbeginn 17.30 Uhr) Danach gilt es im Derby bei der Norm. Gmünd die Scharte wieder wett zumachen.⋌Josef Schill

Dorfmerkingen- Wangen⋌2:3 (0:3)SFD: Zech - Schmidt, Eiselt, Schwarzer ab 85. Min. Guimaraes, Aziz, S. Pesic ab 46. Schindele, D. Pesic ab 74. Min. Santorro, Gunst, Schimmele ab 35. Min. Manoko, Nietzer, Gallego⋌Tore: 0:1 Schumacher (24.), 0:2 Stojak (32.). 0:3 Wetzel (36.), 1:3 Nietzer (50.), 2:3 Nietzer (90.)

Nach 36 Minuten stand's bereits 0:3. Die Sportfreunde Dorfmerkingen haben das Heimspiel gegen den FC Wangen mit 2:3 verloren.
Nach 36 Minuten stand's bereits 0:3. Die Sportfreunde Dorfmerkingen haben das Heimspiel gegen den FC Wangen mit 2:3 verloren.
Nach 36 Minuten stand's bereits 0:3. Die Sportfreunde Dorfmerkingen haben das Heimspiel gegen den FC Wangen mit 2:3 verloren.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare