Nachwuchs in Wettkampflaune

  • Weitere
    schließen
+
SVG-Neuzugang Stella Cazuulo gibt für den Gmünder Schwimmverein Gas.

Der Talentschuppen des Gmünder Schwimmvereins zeigt beim 45. Internationalen Stuttgarter Schwimmfest sein Potenzial.

Stuttgart/Schwäbisch Gmünd.

Beim 45. Internationalen Stuttgarter Schwimmfest im Untertürkheimer Inselbad gingen neben der ersten Mannschaft des Schwimmverein Gmünd auch die zweite Garnitur und die Nachwuchsschwimmer der LT 3 an den Start. Beide Teams hatten aufgrund der Corona-Pandemie in den letzten Monaten nur sehr eingeschränkt, teilweise auch gar nicht trainiert, umso mehr freuten sich die verantwortlichen Trainer über eine ganze Reihe persönlicher Bestzeiten und über nicht zu erwartende Podiumsplätze.

Die LT 2, für die Lena Talgner, Thomas Wolff und Marcus Schramm verantwortlich sind, hatte sich in den letzten Wochen mehr auf die Qualität in den Trainingseinheiten konzentriert, kleinere Defizite ausgemerzt und an der Technik in den einzelnen Lagen und Strecken gefeilt. Dennoch konnten sich das Trainertrio über insgesamt 23 neue Bestmarken freuen. Keiner der teilnehmenden Aktiven beendete den Wettkampf ohne nicht eine persönliche Bestzeit erzielt zu haben.

Felix Strampfer (Jahrgang 2008) und Max Maier (Jg. 2006) konnten jeweils die 50 m Brust gewinnen, wobei Strampfer 0:38,13 Min. und Maier 0:34,18 Min. auf der einen geschwommenen Bahn unterwegs waren und Beide Bestzeiten erzielten. In 3:03,21 Min. über 200 m Brust konnte Felix Strampfer ein weiteres Mal aufs Siegertreppchen schwimmen.

Über zwei neue persönliche Bestleistungen freute sich Lenny Kientz, der sich über 200 m Freistil auf 2:15,61 Min. und 200 m Brust auf 2:48,15 Min. steigerte und damit die Plätze acht und vier belegen konnte.

In vier Rennen gleich vier neue Bestzeiten schwamm Noah Jaumann (Jg. 2007) über 50, 100 und 200 m Freistil (0:31,76 Min., 1:08,99 und 2:30,38 Min.) und auf der kurzen 50 m Rückenstrecken in 0:37,99 Min.

Auch Dominik Abele (Jg. 2007) gelangen es sich in allen seinen Rennen zu verbessern. Seine besten Zeiten waren die 0:29,63 über 50 m und 1:06,99 Min. über 100 m Freistil.

Von den drei Mädchen des Teams konnte sich Leni Frank auf allen drei Rückenstrecken auf Podiumsplätze schwimmen. Rang zwei belegte die Schwimmerin des Jahrgangs 2006 über 200 m Rücken in 2:44,74 Min. während sie über 50 m und 100 m Rücken in 0:35,92 und 1:16,56 Min. jeweils Dritte wurde.

Mila Funk, ebenfalls Jahrgang 2006, konnte sich über 100 m Freistil in 1:05,70 Min. (Platz 5) und 100 m Schmetterling in 1:19,39 Min. ((Platz 6) über neue persönliche Bestleistungen freuen.

Ganz besonders erfreulich war, dass sich Stella Cazzulo, neuer Zuwachs im Team, die mit ihrer Familie erst kürzlich aus Italien nach Schwäbisch Gmünd kam, bereits sehr gut integriert hat. In 0:42,81 Min. und 1:32,20 Min. über 50 und 100 m Brust konnte die erst 13-Jährige auf die Plätze vier und fünf schwimmen.

„Sharkys“ erstmals wieder wieder im Wetkampfgeschehen

Für die Leistungsgruppe 3, auch die „Sharkys“ genannt, war am Wochenende der erste Wettkampf seit eineinhalb Jahren. Vier Teilnehmer, die erst kürzlich in einen Nachwuchskader des Schwimmverbandes Württemberg aufgenommen wurden starteten im Inselbad und erzielten durchweg Bestzeiten. Erfreulich dabei, dass es auch aufs „Siegertreppchen“ reichte.

Naomi Riedel schaffte dies gleich drei Mal. Über 100 und 200 m Brust reichte es für die Schwimmerin des Jahrgangs 2011 in 1:54,84 und 4:05,83 Min. jeweils auf Rang drei. Zweite wurde sie über die 50 m Brust in 0:51,22 Min.

Mia Grahn, ebenfalls Jahrgang 2011, konnte auf 200 m Freistil (3:18,00 Min.) und 50 m Schmetterling in 0:55,99 Min. ebenfalls als Dritte aufs Treppchen.

Auch wenn es für die Jungs Emil Lieby und Timo Scherer nicht für einen Podiumsplatz reichte überzeugten Beide mit sehr guten Bestzeiten. Besonders erfreulich war, dass sie Alle „Sharkys“ trotz der langen Trainingspause stark verbessern konnten.

Alle Ergebnisse auf der SVG-Hompage unter www.schwimmverein-gmuend.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL