Niederlage trotz Steigerung

+
TSV Ellwangen musste sich gegen den Tabellenführer TG Schwenningen geschlagen geben.

TSV Ellwangen verliert beim Spitzenreiter letztlich klar - nach gutem Start des TSV setzt sich Schwenningen in jedem Satz durch.

Schwenningen.

Die Volleyballer des TSV Ellwangen traten beim aktuellen Tabellenführer TG Schwenningen an. Am Ende eines teilweise hochklassigen Spiels mussten sich die Gäste jedoch mit 0:3 geschlagen geben.

Nachdem es in der Partie zuvor beim Oberliga-Aufsteiger VfB Ulm eine empfindliche Niederlage gab, waren die Ellwanger Volleyballer hoch motiviert, in Schwenningen wieder ihr eigentliches Leistungsvermögen zeigen zu können. Dass dies kein leichtes Unterfangen werden würde, war auf Seiten der Ellwanger jedem bewusst, gastierte man schließlich beim Tabellenführer, der in dieser Spielrunde bislang nur einmal als Verlierer vom Feld ging. Gleichzeitig bot diese Konstellation jedoch die Chance, als Außenseiter ohne Druck aufspielen zu können.

Personell konnte Trainer Martin Pfitzer nahezu aus dem Vollen schöpfen und seine Mannschaft fand nach den ersten gespielten Punkten auch Stück für Stück immer besser in die Partie. Bis zur Mitte des Satzes konnten die Ellwanger den Hausherren Paroli bieten, ehe sich die Effektivität im Angriff der TG durchsetzte und diese sich so Durchgang eins mit 25:17 Punkten sicherten.

Couragierter Start in jedem Satz

Mit ähnlichen Vorteilen auf Seiten der Schwenninger gestaltete sich auch der Beginn des zweiten Satzes. Hiervon ließen sich die Ellwanger Volleyballer jedoch nicht entmutigen und wurden ihrerseits in Block und Angriff aggressiver, so dass sie bis auf einen Punkt gegen Satzmitte herankamen. Leichte Fehler und Unkonzentriertheiten im Spielaufbau auf Seiten der Gäste erlaubten es der TG den Durchgang am Ende dennoch mit 25:17 für sich zu entscheiden.

„Noch mal alles herausholen und versuchen, was noch möglich ist“, war die Ansage von Coach Martin Pfitzer vor Beginn des dritten Abschnitts an seine Spieler. Ähnlich couragiert wie die Sätze zuvor, gelang es den Ellwangern zu Beginn am Tabellenführer dranzubleiben. Mit fortwährender Spieldauer kam die TG allerdings in einen Spielfluss, dem die Gäste aus dem Virngrund an diesem Tag nicht mehr ausreichend entgegenzusetzen hatten. Eine Aufschlagserie stellte die Weichen klar auf Sieg, den die Hausherren letztendlich einen Punkt später auch einfuhren.

Steigerung ist nötig

Zwar mussten sich die Ellwanger Volleyballer an diesem Tag mit 0:3 geschlagen geben, zeigten sich jedoch gegenüber der Vorwoche stark formverbessert. Diese Steigerung ist auch notwendig, möchten sie in der kommenden Partie gegen den Tabellenzweiten TG Bad Waldsee vor heimischer Kulisse punkten. Spielbeginn am 12. November in der Ellwanger Rundsporthalle ist um 19 Uhr.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare