Normannia beim Tabellenfünfzehnten

+
Die Normannia (in rot) will in Sindelfingen punkten.

Der FC Normannia Gmünd reist zum VfL Sindelfingen, der im September noch kein Spiel verloren hat.

Schwäbisch Gmünd. FCN-Coach Zlatko Blaskic trauert immer noch den vergebenen Chancen im vergangenen Spiel gegen Dorfmerkingen nach. „Beim Chancenverhältnis von 10:2 wundert es mich aber sehr, dass ich lesen musste, die andere Mannschaft sei dominant gewesen“, so Blaskic. „Unser Sieg geht vollkommen in Ordnung.“

Blick auf Tabelle trügt

In Sindelfingen erwartet die Normannia aus Gmünd einen Gegner, der vor allem defensiv zu Werke gehen wird. „Der VfL Sindelfingen hat im ganzen September noch kein Spiel verloren, dass sollte uns Warnung genug sein.“ VfL-Trainer Roberto Klug wird auf jeden Fall eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz bringen. „Wir dürfen uns mit dem Blick auf die Tabelle nicht blenden lassen“, so Blaskic abschließend. Sindelfingen rangiert derzeit auf Tabellenplatz 15.

Die Zahl der Verletzten hat sich bei der Normannia leicht verringert. Nicht dabei sein werden Laurice Ukela, Daniel Stölzel, Angelos Sanozidis, Gian Falcone, Luca Riolo und Calvin Körner. Anpfiff ist kommenden Samstag um 15.30 Uhr im Floschenstadion in Sindelfingen. ⋌ube

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare