Normannia feiert Auswärtssieg

+
Der FC Normannia Gmünd überzeugte auswärts in Wangen.

Der 1. FC Normannia Gmünd gewinnt mit 2:1 beim FC Wangen. Fabian Kianpour und Kevin Kamara erzielen die Treffer.

Wangen

Der 1. FC Normannia Gmünd hat sich mit 2:1 beim FC Wangen durchgesetzt. Fabian Kianpour und Kevin Kamara trafen für die Normannen.

Beide Mannschaften hatten keine Startschwierigkeiten, bereits in der zweiten Minute setzte sich Gmünds Angelos Sanozidias auf der rechten Außenbahn durch, flankte den Ball von der Grundlinie zurück auf Dogukan Dogan, doch der wurde beim Kopfball abgeblockt. Auf der Gegenseite musste Torhüter Yannick Ellermann bei der einzigen gefährlichen Situation der Gastgeber in Hälfte eins in der achten Minute seinen einzigen Arbeitsnachweis in den ersten 45 Minuten abliefern, Jan Gleisner zog aus 20 Metern knallhart ab, doch Yannick Ellermann lenkte reaktionsschnell den Schuss über die Latte zur Ecke.

Zahlreiche Chancen

Jetzt waren die Gmünder im Spiel und zogen ein schnelles und sicheres Kombinations- und Positionsspiel auf, das viele Torchancen generierte, die aber wieder einmal zu selten in ein Erfolgserlebnis umgesetzt wurden. So in der elften Minute als Tim Grupp von der rechten Grundlinie zurück auf den freistehenden Marvin Gnaase spielte, der schoss aber rechts am Wangener Kasten vorbei. In der 19. Minuten legte diesmal Marvin Gnaase zurück auf Tim Grupp, dessen Kopfball ging aber knapp übers Tor. Nach einer halben Stunde bediente Laurice Ukela den Dauerläufer Marvin Gnaase, sein Abschluss hätte gepasst, doch Marcel Maier im Tor der 05er klärte mit einem Reflex zur Ecke.

In der 33. Minute hatten dann die mitgereisten Normannia Fans Grund zum Jubeln, Dogukan Dogan flankte von der rechten Grundlinie scharf nach innen, Marvin Gnaase verpasste noch die Hereingabe, doch Mittelfeldstratege Fabian Kianpour setzte zeitgenau zu einem Flugkopfball an und wuchtete das Leder zum 1:0 in die Wangener Maschen. Bis zum Halbzeitpfiff hätten die Normannen erhöhen können, ja müssen, aber entweder klärte Marcel Maier oder flog die Kugel knapp am Tor vorbei oder drüber.

Ein völlig anderes Bild nach der Pause, Wangen kam mit Macht zurück und den Normannen fehlte es an der Übersicht und ließen sich in die eigne Hälfte zurückdrängen. Die Gäste schafften es zunächst nicht mehr, selbst das Spiel zu gestalten. Wangen belagerte den Gmünder Strafraum - und es gab mehr als eine brenzlige Situation im Strafraum von Yannick Ellermann. Der von den Gastgebern anvisierte Ausgleichstreffer fiel dann sieben Minuten nach Wiederanpfiff. Ein langer Einwurf von Leon Pfeiffer landete beim eingewechselten Tolga Korkmaz, der aus 18 Metern abzog und Yannick Ellermann keine Chance ließ. Erst jetzt nach dem Ausgleichstreffer gelang es den Normannen wieder ins Spiel zu finden - und mit zunehmender Spieldauer auch die Spielkontrolle wieder zu übernehmen. Daraus sollte dann auch das 2:1 für Gmünd resultieren: Balleroberung im Mittelfeld durch Marvin Gnaase, der im Doppelpass mit Dogukan Dogan den Ball auf der rechten Seite wieder erhielt, sah, dass Kevin Kamara startbereit an der Strafraumgrenze wartete. Gnaase spielte den Ball dann passgenau zu Kamera, der dann kein Problem mehr hatte, den Ball zum 2:1 ins gegnerischen Tor zu befördern. Wangen versuchte in den verbleibenden Schlussminuten unbedingt noch auszugleichen, doch die Normannen ließen nichts mehr anbrennen.

So bewertete Normannias Trainer Zlatko Blaskic den Aufritt seiner Mannschaft: „Die Mannschaft hat in der ersten Halbzeit herausragend Fußball gespielt. Wangen war komplett überfordert mit unserem Positionsspiel. Das 1:0 war viel zu wenig für die Dominanz die wir ausgestrahlt haben. Im Sechzehner fehlte im Abschluss die letzte Konsequenz. Im zweiten Abschnitt sind wir schlecht aus der Kabine gekommen, haben viele Ballverluste verursacht und kriegen aus einem Einwurf den Ausgleich, was mich maßlos ärgert. Wir konnten uns aber aus der schwachen Phase befreien und haben spielerisch sehenswert das 2:1 erzielt. Die Jungs haben in der Schlussphase konsequent verteidigt und keine Chance des Gegners zugelassen.“

Wangen - Normannia ⋌1:2 (0:1)

FCW: Maier, Leupold (81. Herrmann), Holzapfel, Gleinser, Wellmann, Basar (71. Brüderlin), Spöri (46. Korkmaz), Wetzel, Pfeiffer, Schumacher, Stojak(81. Oelmayer)

FCN: Ellermann; Sanozidis, Rössler, Stölzel, Avigliano; Kianpour, Grupp; Ukela (67. Kamara), Gnaase, Falcone (60. Rakic); Dogan (89. Gjini)

Tore: 0:1 Kianpour (33.), 1:1 Korkmaz (52.), 1:2 Kamara (73.)

Schiedsrichter: Max Angenendt

Zuschauer: 240

Der FC Normannia Gmünd überzeugte auswärts in Wangen.
Der FC Normannia Gmünd überzeugte auswärts in Wangen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare