Normannia gewinnt Heimspiel

+
Fußball

Mögglingen verlor knapp in Ulm - Ruppertshofen hat Deizisau ebenfalls knapp 2:1 geschlagen.

Ostalbkreis. In der Landesliga konnte Normannia die Partie nach Rückstand drehen. Alfdorf schlug in der Regionenliga Ludwigsfeld.

Regionenliga:

SGM Alfdorf/Eschach -

TSF Ludwigsfeld ⋌3:0 (2:0)

Zu Beginn der Partie übten die Gäste viel Druck auf die Heimmannschaft aus und erspielten sich so auch die erste große Chance, welche die Torfrau der SGM Alfdorf/Eschach stark parierte. Danach wachte die SGM auf und ging nach einem schönen Spielzug mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause erhöhte die SGM auf 2:0 durch Sarah Weller. Die zweite Halbzeit war geprägt von zahlreichen Unterbrechungen. Allerdings konnte Sarah Weller in der 53. Spielminute nach berechtigtem Strafstoß zum 3:0 Endstand erhöhen. Nächste Woche reist die SGM Alfdorf/Eschach zum Derby in Ruppertshofen.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Weller (13.,43., 53.)

TSV Ruppertshofen -

TSV Deizisau ⋌2:1 (1:1)Die Ruppertshoferinnen starteten selbstbewusst und konnten sich bereits in der ersten Hälfte gute Tormöglichkeiten erspielen. In der 26. Minute gelang Natalie Baumann durch einen Schuss ins Eck die 1:0 Führung. Mit einem 1:1 ging es in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte war von beiden Seiten kämpferisch geprägt. In der 85. Minute erzielte Nadine Hessenthaler nach einem Freistoß den verdienten 2:1 Siegtreffer.

Tore: 1:0 Baumann (26.), 1:1 Mora (38.), 2:1 Hessenthaler (85.)   

SSG Ulm 99 -

FC Stern Mögglingen 2:1 (1:1) 

Mögglingen kam auf tiefem Boden schwer ins Spiel. Dies wurde direkt in der 10. Spielminute bestraft. Nach einem kurz ausführten Eckstoß der SSG Ulm wurde die darauffolgende Flanke auf den zweiten Pfosten nicht verteidigt und die Spielerin musste nur noch einschieben. Die Gäste fanden besser ins Spiel. Das Spiel war dann sehr ausgeglichen und es ging hin und her. Nach der Halbzeit erspielten sich die Frauen aus Ulm mehr und mehr Chancen und drängten auf das zweite Tor. Eine Chance wurde dann in der 69. Spielmute genutzt. Mögglingen scheiterte am Aluminium. Kurz vor Schluss musste nach einer Verletzung in Unterzahl gespielt werden.

Tore:  1:0 Schick (10.), 1:1 Midler (26.), 2:1 Schüssler (69.) 

Landesliga1.FC Normannia Gmünd -

TSV Wendlingen ⋌4:2 (2:2)

Das Spiel begann von Anfang an furios. Besser machte es der TSV, der nach einer Eckballvariante das 0:1 erzielte. In der 11. Minute war es wieder ein Eckball, den die FCN Frauen nicht klären konnten und Leonie Hammley drückte den Ball zum 0:2 über die Linie. Es dauerte bis zur 33. Minute, als ein scharf geschlagener Eckball zum 1:2 per Eigentor den Weg ins Tor fand. In der 38. Minute traf Daniela Klenk zum 2:2 Halbzeitstand.

Das Spiel ging hin und her. Nicole Kottmann erzielte das 3:2 nach einem direkten Freistoß. In der 80. Minute fiel dann die Entscheidung, nach einem Wendlinger Ballverlust fuhr die Normannia einen Konter.

Tore: 0:1 Schmid (3.), 0:2 Hammley (11.), 1:2 Müller (33.), 2:2 Klenk (38.), 3:2 Kottmann (70.), 4:2 Arnholdt (80.)  

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare