Normannia ist bereit

Die Gmünder besiegen Sontheim 3:0 und erwarten den VfR Aalen.

Sontheim. Mit einem 3:0-Erfolg beim Landesligisten FV Sontheim hat sich die Gmünder Normannia in die dritte Runde des WFV-Pokals gespielt und empfängt am Samstag zum Pokalschlager den Regionalligisten VfR Aalen im Schwerzer.

Trotz des am Ende deutlichen Sieges war es zunächst die erwartet schwere Partie. Anders als zuletzt Heiningen stellte sich der Gastgeber Sontheim am Mittwochabend mit Robustheim, Konzentration und großem Engagement der Normannia entgegen und versuchte, den Spielfluss der Gmünder schnell zu unterbinden. Wenigstens solange die Kräfte reichten. Am Ende setzte sich die Cleverness und bessere Taktik des FCN durch.

In der ersten Halbzeit konnten sich die Gastgeber durchaus selbst Chancen erarbeiten. Doch auch die Elf von Zlatko Blasik drängte auf den Führungstreffer. Bereits nach zehn Minuten stand Aschauer nach Zuspiel von Fossi alleine vor dem gegnerischen Torhüter, konnte diesen jedoch nicht überwinden.

Fünf Minuten später dann ein Glanzauftritt von Coppala, der die Sontheimer schwindelig spielte, dann aber nur das Außennetz traf. In der 36. Minute hätte das 0:1 fallen müssen. Felix Bauer eroberte an der Strafraumgrenze den Ball, legte präzise für Aschauer auf. Der aber jagte das Leder aus fünf Metern über den Kasten.

Coppala war es dann, der noch vor dem Halbzeitpfiff die Gmünder Führung besorgte. Sein Freistoß aus 22 Metern segelte über Feind und Freund hinweg und senkte sich ins lange Sontheimer Toreck.

Nach dem Seitenwechsel drängte der Landesligist auf den Ausgleich. Doch die Gastgeber hatten Glück, dass Ibrahim in der 48. Minute nur die Latte traf. Eine Minute später mussten sie das 0:2 hinnehmen. Nach einer Ecke von Coppola reagierte Körner am schnellsten und erhöhte.

Die Entscheidung fiel in der 61. Spielminute. Felix Bauer hatte sich super durchgespielt. Seinen Schuss konnte ein Sontheimer Abwehrspieler auf der Linie klären. Doch dieses Mal war Aschauer zur Stelle und staubte zum 0:3-Endstand ab. cjk

FCN: Ellermann - Sanozidis, Schuckenböhmer, Kianpour, Iatan, Coppola (85. Uhl), Fossi (77. Glück), Körner, Ibrahim, Bauer (70. Dayan).

Tore: 0:1 Coppola (44.), 0:2 Körner (49.), 0:3 Aschauer (61.)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare