Normannia-Remis mit bitterem Beigeschmack

+
Die Normannen konnten nur kurzfristig eine Führung bejubeln. Am Ende trennte man sich in Crailsheim 2:2.

Unter miserabelen Platzverhältnissen holen die Normannen ein 2:2-Unentschieden gegen raue Crailsheimer. Unschönes Highlight der Partie: Die schlimme Verletzung von Tim Grupp.

Crailsheim

Gegen zwei Gegner hatte die Gmünder Normannia an diesem kalten windigen Samstag in Crailsheim zu bestehen, oder besser gesagt, haben sie nicht immer bestehen können.

Da war zum einen die äußerst rustikale Gangart der Gastgeber, die den Normannen nicht behagte und dann der Untergrund, der nach Aussage der Gastgeber Rasen hätte sein sollen, aber eher an einen Sandkasten erinnerte.

Besonders das Thema Untergrund bewegte Normannia-Trainer Zlatko Blaskic intensiv: „Beim TSV Crailsheim kam irgendjemand auf die glorreiche Idee, das Spiel auf diesem Beachvolleyballfeld auszutragen. Sportlich unfair handelnde Personen, die am Montag uns Kunstrasen als Spielfeld ansagen und am Donnerstagabend, während wir schon auf dem Platz standen, auf einmal den Rasen aus dem Hut zaubern. Die Verletzung von Tim Grupp ist die Folge, von diesem peinlichen und unsportlichem Verhalten.“

Grupp ins Klinikum Crailsheim

Nach einem Zweikampf in der 39. Minute blieb Tim Grupp liegen und musste nach längerer Behandlung mit dem Rettungswagen mit einer Knie- und Sprunggelenksverletzung ins Crailsheimer Klinikum gebracht werden. Bis zur Stunde ist allerdings noch kein medizinisches Ergebnis bekannt.

Das Spiel fasste der Normannia Cheftrainer Zlatko Blaskic absolut korrekt wie folgt zusammen: „Am heutigen Tag ging es nicht um fußballerische Themen - sondern um Mentalität, Zweikämpfe und zweite Bälle. Da haben wir in der 1. Halbzeit völlig versagt“, sagt Blaskic. „Die Reaktion im zweiten Durchgang war deshalb hervorragend von den Jungs. Man muss durch die heutigen Umstände mit einem Punkt zufrieden sein. “

Der Auftakt des Spiels war vielsprechend, bereits in der vierten Minute hätte das 0:1 für die Normannen fallen können. Anthony Coppola flankte optimal auf Alexander Aschauer, dessen Kopfball aber leider nur die Latte traf.

Im direkten Gegenzug dann die kalte Dusche für die Gäste: Pepe Brekner dribbelte von der linken Seite in den Sechzehner. Dort legte er überlegt auf Niklas Diehm ab, der zum 1:0 einnetzte. Immer wieder kamen die Gastgeber auf der linken Seite zu einfach vor das Normannia Tor. Doch mit einer starken Paraden verhinderte Yannick Ellermann das 2:0. Auf der Gegenseite verfehlte Normannias Alex Iatan Abschluss das Crailsheimer Tor (37.). Dann folgte leider die folgenschwere Verletzung von Tim Grupp, Gmünds Trainer musste umstellen, zog Marvin Gnaase zurück und brachte mit Felix Bauer einen zweiten Stürmer.

Die zweiten 45 Minuten begannen gleich mit einer klasse Chance für die Normannen. Gute Balleroberung von Alex Aschauer, der für Jermain Ibrahim auflegte, aber Thomas Weiss im TSV-Tor kam eine Fußspitze vor dem Gmünder Offensivspieler an den Ball und verhinderte ein zwischenzeitliches Remis.

Die Gäste wurden jetzt stärker und schließlich setzte der gerade eingewechselte Luca Molinari sich auf der linken Seite durch und zog von der Strafraumgrenze ab, doch Weiss meisterte seinen Abschluss (65.).

Spiel gedreht - aber nicht belohnt

Dann ist es soweit: 73. Minute, Calvin Körner bediente Alex Aschauer, der sieht den besser postierten Felix Bauer, leitete per Kopf weiter und Felix Bauer versenkte die Kugel volley zum Ausgleich.

Die Normannen wollen nun auch die drei Punkte, nur zwei Minuten später segelte der Ball in den Crailsheimer Strafraum, der TSV-Abwehrspieler Danny Thomas ist mit der Hand am Ball, den fälligen Elfer verwandelte Jermain Ibrahim souverän.

Das Spiel gedreht, doch dann die 83. Minute: Nach einem Klärungsversuch der Gmünder zog Danny Thomas aus dreißig Meter per Dropkick ab. Dieser Sonntagsschuss am Samstag schlug für Yannick Ellermann unhaltbar ein. Es blieb bei diesem Ergebnis für die Gmünder. Ein Ergebnis mit sehr bitterem Nachgeschmack.

Crailsheim - Normannia 2:2 (1:0)

FCN: Ellermann - Glück (46. Sanozidis), Körner, Stölzel, Iatan - Grupp (39. Bauer), Kianpour - Coppola (63. Molinari), Gnaase, Ibrahim - Aschauer

Tore: 1:0 Diehm (5.); 1:1 Bauer (73.); 1:2 Ibrahim (HE, 75.); 2:2 Thomas

Peinliches und unsportliches Verhalten.“

Zlatko Blaskic, Trainer FC Normannia Gmünd

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare