Normannia startet mit acht Neuen

+
Die Neuen der Normannia präsentieren sich zum Trainingsauftakt gemeinsam mit dem Chefcoach. Hinten von links: Cheftrainer Zlatko Blaskic, Valerio Avigliano, Tobias Kubitzsch, Tobias Rössler, Luca Riolo. Vorne von links: Kevin Renner, Dogukan Dogan, Kelecti Nkem, Adnan Rakic.
  • schließen

Im Gmünder Schwerzer fließt seit Dienstagabend wieder Schweiß. Fünf Wochen Vorbereitungstraining stehen den Spielern der Normannia ins Haus.

Schwäbisch Gmünd

Es war der gewohnt lockere Aufgalopp bei der Gmünder Normannia am Dienstagabend zum Beginn der Vorbereitung auf die bereits in fünf Wochen bevorstehende Verbandsligasaison. „Ab morgen werden wir das Training schon gleich anziehen“, sprach FCN-Cheftrainer Zlatko Blaskic sofort Klartext. Die Zeit bis zum 6. August, dem Saisonauftakt beim TSV Essingen ist kurz. Und, sagt Blaskic: „Wir wollen fit und gut vorbereitet in die neue Saison starten.“

Dass es zum Saisonauftakt gleich gegen den TSV Essingen geht, „daran denken wir heute noch nicht.“ Der FCN-Cheftrainer hat aber die vergangene Saison noch in guter Erinnerung. „Wir haben in der Hinrunde einige Punkte unnötig liegen lassen. Die haben uns am Ende gefehlt, um ganz vorne mitzumischen.“ Deshalb: Ein guter Saisonstart ist wichtig.

Mit Adnan Rakic, Valerio Avigliano, Kevin Renner, Luca Riolo, Tobias Kubitzsch, Tobias Rössler, Dogukan Dogan und Kelecti Nkem freute sich Zlatko Blaskic am Dienstagabend, acht neue Gesichter begrüßen zu dürfen. Neun Spieler haben den Verein verlassen. Doch das Gerüst ist geblieben. Die Neuen sollen ihren Teil dazu beitragen, dass sich die Mannschaft „sportlich und charakterlich“ weiterentwickelt. „Wir wollen am Ende nicht schlechter abschneiden als in der vergangenen Saison“, nennt Blaskic Platz vier damit als Minimalziel. Und gibt offen zu, dass er insgeheim vielleicht sogar mit mehr liebäugelt.

Damit das Team schnellstmöglichst gut zusammenfindet, ist kommende Woche ein dreitägiges Trainingslager in Gensingen in Rheinland-Pfalz geplant, bei dem nicht nur der Fußball im Vordergrund stehen soll.

Das erste Testspiel steht bereits an diesem Freitagabend an. Um 19 Uhr sind die Normannen zu Gast beim Landesligisten SV Neresheim, wo Ex-Normanne Andreas „Bobo“ Mayer auf der Trainerbank sitzen wird.

Vier bis fünf Trainingseinheiten sind in den kommenden fünf Wochen jeweils bis zum Saisonbeginn geplant. Am Mittwoch wird auch Marvin Gnaase, der erst in der Nacht aus dem Urlaub zurückgekehrt ist, ins Trainingsgeschehen einsteigen. In ein paar Tagen stößt auch Angelos Sanozidis (ebenso noch im Urlaub) dazu.

Bis auf die aus der Vorsaison noch leicht angeschlagenen Alexander Aschauer und Kevin Renner (von den SF Dorfmerkingen), die beide noch individuelles Lauftraining absolvieren, gaben am Dienstagabend bereits alle ordentlich Gas. Auch wenn der Trainer sagt: „Den Spielern hätten sicherlich ein, zwei Wochen Pause mehr gut zur Regeneration getan“, sprühten alle vor Einsatzfreude.

Das Vorbereitungsprogramm der Normannia

Fr, 8. Juli, 19 Uhr:
SV Neresheim - FCN

Sa, 9. Juli, 14 Uhr:
FCN - Worsbrough AFC (Städtejubiläum)

So, 10. Juli, 11 Uhr:
Bietigheim-Biss. - FCN

Mi, 13. Juli, 19.30 Uhr:
Waldstetten - FCN

Fr, 15. - So, 17. Juli:
Trainingslager in Gensingen mit Testspiel am Samstag gegen die TSG Bretzenheim

Sa, 23. Juli
1. Runde WFV-Pokal

Sa, 30. Juli:
2. Runde WFV-Pokal

Sa, 6. August, 15.30 Uhr:
TSV Essingen - FCN
(Saisonauftakt)

Trainingsauftakt der Gmünder Normannia.
Trainingsauftakt der Gmünder Normannia.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare