Oberst betreut das Nationalteam

  • Weitere
    schließen
+
Michael O berst

Der Aalener Chefarzt ist bei der Europameisterschaft in Budapest Teil der deutschen Mannschaft.

Aalen. Der Aalener Chefarzt Prof. Dr. Michael Oberst betreut derzeit die deutsche Schwimm-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Budapest.

Die Ostalb ist bei den Titelkämpfen auf der Margareten-Insel in der ungarischen Hauptstadt prominent vertreten: Prof. Dr. Michael Oberst (55), Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie am Ostalb-Klinikum Aalen, ist zusammen mit Prof. Dr. Alexander Beck aus Würzburg, dem leitenden Mannschaftsarzt im DSV für das Freiwasserschwimmen, nicht nur für die sportmedizinische Betreuung, sondern insbesondere für die Umsetzung des umfangreiche Hygienekonzepts zuständig, so dass es zu keinen Corona-Infektionen kommen soll.

Der Aalener Chefarzt hat zwar keine eigene Schwimmervergangenheit, ist aber ein sehr vielseitiger Sportler. „Ich freue mich auf die Arbeit mit jungen leistungsorientierten Menschen in Budapest“, signalisierte Oberst nach Rücksprache mit der Leitung des Ostalbklinikums seine Zustimmung.

Sportlich kommt Michael Oberst aus der Handballabteilung des SV Vaihingen, aktiv spielte er beim SSV Hombach-Erbach in der Regionalliga, ehe eine schwere Ellenbogenverletzung das Aus seiner aktiven Laufbahn bedeutete. Sowohl die Profifußballer des SC Freiburg als auch die des VfR Aalen behandelte und betreute der Chirurg sportmedizinisch.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL