Ouadie Barini geht, Daniel Elfadli kommt

  • Weitere
    schließen
+
Daniel Elfadli hat beim VfR Aalen einen Einjahresvertrag unterschrieben. Rechts: Geschäftsführer Giuseppe Lepore.

Der Stürmer nimmt das Angebot nicht an. Dafür unterschreibt der Mittelfeldspieler vom FC Nöttingen.

Einer geht, ein anderer kommt: Nach einem Jahr verlässt Ouadie Barini den VfR Aalen. Dafür wechselt Daniel Elfadli vom Oberligisten FC Nöttingen zum Fußball-Regionalligisten.

Der 24-jährige, 1,88 Meter große Mittelfeldspieler überzeugte Trainer Uwe Wolf beim Probetraining. Elfadli hat beim VfR Aalen einen Einjahresvertrag bis bis 30. Juni 2022 unterschrieben. „Daniel ist ein klassischer Sechser, der die Rolle des Balleroberers und Ballverteilers einnimmt“, sagt Geschäftsführer Giuseppe Lepore und fügt hinzu: „Er kann aber auch die Achter-Position annehmen und somit dem Offensivspiel seinen Stempel aufdrücken.“

Ouadie Barini, der vor allem in der Schlussphase der vergangenen Saison ein wichtiger Bestandteil des VfR Aalen war und sechs Treffer erzielt hat, zieht es aus privaten Gründen nach Nordrhein-Westfalen, die Karriere beim VfR Aalen war mit persönlichen Plänen nicht mehr zu vereinbaren. „Ich hätte sehr gerne noch weiter für den VfR Aalen gespielt, besonders da es gegen Ende der Saison doch relativ gut für mich gelaufen ist“, sagt der 30-Jährige. Auch Lepore bedauert den Weggang: „Wir finden es sehr schade, dass Ouadie Barini den Verein verlässt. Wir hätten den Vertrag gerne mit ihm verlängert.“ alex

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL