Ouadie Barini lehnt neues Angebot ab

  • Weitere
    schließen
+
Nach nur einem Jahr verlässt Ouadie Barini den VfR Aalen.

Der Stürmer verlässt die Ostälbler nach einem Jahr und zieht aus privaten Gründen nach Nordrhein-Westfalen.

Nach einem Jahr endet die Zeit von Ouadie Barini beim VfR Aalen. Aus privaten Gründen zieht es den 30-jährigen Stürmer nach Nordrhein-Westfalen, die Karriere beim VfR Aalen war mit persönlichen Plänen nicht mehr zu vereinbaren.

Besonders im letzten Saisonviertel wurde Barini immer wichtiger für den Angriff des VfR und konnte zum Saisonende sechs Tore auf sein Konto verbuchen. Barini selbst sagt zu seinem Wechsel: „Ich hätte sehr gerne noch weiter für den VfR Aalen gespielt, besonders da es gegen Ende der Saison doch relativ gut für mich gelaufen ist. Aus privaten Gründen werde ich nun in eine andere Region ziehen, daher wird es nicht mehr möglich sein, in der nächsten Saison nochmals in Schwarz-weiß aufzulaufen.“

VfR-Geschäftsführer Giuseppe Lepore bedauert den Weggang: „Wir finden es sehr schade, dass Ouadie Barini den Verein verlässt. Wir hätten den Vertrag gerne mit ihm verlängert, Ouadie war auf und neben dem Platz stets zuverlässig und eine Bereicherung für die Mannschaft. Auf seinem weiteren Weg wünscht ihm der VfR Aalen nur das Beste.“

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL