Pfitzer coacht Ellwangen

  • Weitere
    schließen
+
Martin Pfitzer

Pfitzer tritt die Nachfolge von Jürgen Schwenk an.

Ellwangen. Martin Pfitzer wird neuer Trainer bei den Regionalliga-Volleyballern des TSV Ellwangen.

Viele Veränderungen gibt es zur kommenden Saison bei den Volleyballern des TSV Ellwangen. Die Abteilungsleitung hat sich bei der ersten digitalen Mitgliederversammlung in der Geschichte der Abteilung komplett neu aufgestellt. Zudem konnte mit TSV-Urgestein Martin Pfitzer ein Nachfolger für den scheidenden Jürgen Schwenk als Trainer der Herren 1 in der Regionalliga gewonnen werden.

Ende März hatte Jürgen Schwenk nach fünf Jahren seinen Rücktritt als Trainer der Regionalligavolleyballer des TSV bekannt gegeben, am Ende der nach drei Spieltagen abgebrochenen Saison 2020/21. In diese Saison war Martin Pfitzer als sein Co-Trainer bei der jungen Mannschaft gestartet. Nun übernimmt er die Trainerrolle, nach intensiven Gesprächen mit dem bisherigen Abteilungsleiter Jonas Lingel und dem Spielerrat der Herren 1. „Mich reizt die Aufgabe, zumal ich mit einem Großteil der Mannschaft bis vor drei Jahren in der Oberliga noch zusammen gespielt habe“, sagt Pfitzer. „Und mit der guten Jugendarbeit hat die Truppe weiter viel Potenzial für das Abenteuer Regionalliga“, freut er sich.

Pfitzer bringt viel Erfahrung mit

Der fast 50-Jährige meint, dass er mit seiner großen Erfahrung als Spieler – darunter auch zehn Jahre in Regional- und Oberliga bei der DJK Aalen - weiß, was auf Mannschaft und Trainer zukommt. „Ich freue mich natürlich sehr auf die Derbys gegen die SG Mads“, ergänzt Pfitzer. Die Mannschaft bleibt nach seinen Worten fast wie bisher zusammen. je

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL