Pflichtsieg für MADS Ostalb

+
Die Volleyballer der SG MADS gewannen souverän gegen Fellbach 2.

Gegen Fellbach 2 lassen die MADS-Volleyballer nichts anbrennen und gewinnen klar mit 3:0-Sätzen.

Fellbach. Ohne ihren erkrankten Kapitän Jürgen Anciferov und den Langzeitverletzten Johannes Kamper mussten die Ostalb Volleyballer beim Tabellenletzten SV Fellbach 2 antreten. Nach ausgeglichenem Satzauftakt führten druckvolle Aufschläge von Niklas Bareiß, spektakuläre Blocks von Jonas Brenner und schöne Abwehrreaktionen von Christoph Klein zu einem beruhigenden 11:6 Vorsprung der Gäste, den sie nach nahezu fehlerlosem Spiel auf 25:12 ausbauen konnten. Starke Blocks von Lukas Schmid und Christoph Klein brachten den MADS Spielern einen 4:1 Vorsprung im 2, Satz ein. Die Annahme durch Lukas Schmid und Max Kelsch blieb weiterhin stabil, sodass Zuspieler Dominik Kelsch seine gesamten Angreifer präzise Bälle servieren konnte, die vor allem Niklas Bareiß und Christoph Klein zum unmittelbaren Punktgewinn nutzen konnten. Über die Zwischenstände von13:5 und 18:10 sicherten sich die Ostälbler mit 25:15 souverän auch den 2. Abschnitt. Zu Beginn des 3. Satzes ließen ganz wenige Angriffsfehler die Fellbacher wieder hoffen, aber schnell zogen die Gäste mit perfektem Spielaufbau und krachenden Schnellangriffen von Jonas Brenner auf 16:10 davon. Fabian Dietz mit knallharten Sprungaufschlägen sorgte für gehörige Verwirrung im Fellbacher Feld, schnell zogen die Gäste auf 21:13 davon..Alexander Bacher war es vorbehalten, mit einem perfekten Longlineangriff am Fellbacher Block vorbei den 3:0 Erfolg mit 25:18 in Satz 3 zu besiegeln. Nach diesem Pflichtsieg halten die MADS Volleyballer Tuchfühlung zur Tabellenspitze und belegen derzeit nach dem ersten Sieg in der Rückrunde mit 7 Siegen und 2 Niederlagen den 3. Tabellenplatz.

SG MADS Ostalb: Alexander Bacher, Jonas Brenner,Fabian Dietz,Dominik und Max Kelsch, Christoph Klein, Lukas Schmid, Trainer Frieder Henne und Johannes Eller

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare