Platz 3 für TV Wetzgau II mit 0,3 Punkten Vorsprung

+
Der TV Wetzgau II v.l.: Paul Schneider, Dennis Röck, Simeon Bareiß, Frederik Knaus, Kimi Köhnlein, Timo Kemmer, Marvin Röck, Kurt Zeller und Samuel Oppold. Es fehlen: Claudius Schuler, Philipp Steeb, Nicklas Sternisa.

Der TV Wetzgau II sichert sich im Oberligafinale knapp den dritten Platz.

Wernau . Am vergangenen Samstag fand in Wernau das Oberligafinale der STB-Kunstturnliga statt. Das klare Ziel für die Wetzgauer Mannschaft – den 3. Platz erreichen. Alle sieben Mannschaften der Kunstturn-Oberliga des Schwäbischen Turner Bundes turnten zum Saisonende nochmals an allen sechs Geräten (Boden, Pferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck), um die endgültige Oberligaplatzierung 2022. 

Mit nur sieben Turnern begannen die Wetzgauer den Wettkampf am Pferd. Nicht wie in der Vorrunde im Duell gegen den Gegner um Scorepunkte zu sichern, sondern im Kampf um die meisten Einzelpunkte aller Mannschaften. Der größte Konkurrent des TV Wetzgau waren im Ligafinale die Turner aus Kirchheim, die in der Tabelle bis dato mit 2 Punkten Rückstand hinter Wetzgau auf Platz 4 standen. Somit wurde es ein spannender Wettkampf zwischen den beiden Teams, die immer wieder die Plätze nach den Einzelgeräten getauscht hatten.

Erst am letzten Gerät, dem Boden, konnten die Wetzgauer Turner ihre Stärke nochmals unter Beweis stellen und sich mit 0,3 Punkten Vorsprung den dritten Platz in der Oberliga erkämpfen. Die 2. Mannschaft des TV Wetzgau stand damit zum ersten Mal auf dem Podest der Oberliga. Trainer Kurt Zeller, der die Mannschaft zum Ligafinale begleitete, ist sehr zufrieden mit seinen Turnern. Platz 2 erturnte sich der MTV Ludwigsburg und der Titel ging an die KTV Heilbronn. 

Am 7. Mai findet in Schwäbisch Gmünd der erste Bundesligawettkampf der Saison statt, mit dabei sind die Oberligaturner Frederik Knaus und Samuel Oppold. Die Mannschaft freut sich sehr über ihr Kommen, Wettkampfbeginn ist um 17.00 Uhr in der Großsporthalle. 

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare