Pumptrack: Wo Kinder und Profis gemeinsam lernen

+
Die Pupmptrack-Anlage in den Dürrwiesen bei Hofherrnweiler wird an diesem Sonntag eingeweiht.
  • schließen

„Bike the West“ an diesem Sonntag ab 11 Uhr in Hofherrnweiler: Mountainbike-Weltcupsiegerin Marion Fromberger sagt, warum die neue Anlage ein Gewinn ist.

Aalen-Hofherrnweiler. „Bike the West“ ist in erster Linie für Kinder und Jugendliche gedacht. Bei dem Rad-Event an diesem Sonntag ab 11 Uhr steht der neue Pumptrack in den Dürrwiesen in Hofherrnweiler im Mittelpunkt. Mountainbike-Profi Marion Fromberger sagt, was auf der neuen Anlage alles möglich ist.

Täglich ist er belegt, der neue Pumptrack in Hofherrnweiler. Von Kleinkindern mit Laufrädern bis hin zu Erwachsenen mit ihren Mountainbikes - auf der Anlage hat jeder seinen Spaß. „Das ist das wichtigste: dass alle Spaß haben“, sagt Fromberger. Die 21-Jährige gehört zu den Profis des Aalener Racingteams, und auch sie nutzt Pumptracks zu Trainingszwecken. „Wer auf einem Pumptrack gut ist, ist auch im Weltcup besser“, sagt sie

Was aber macht ein Pumptrack so besonders? Grundsätzliche gehe es darum, den Parcours ohne Treten zu durchfahren. „Wie der Name sagt, man pumpt sich durch die Wellen“, sagt der Profi und erklärt: „In den Senken übt man Druck aufs Fahrrad aus, und über die Hügel richtet man sich auf und versucht, sich möglichst leicht zu machen.“ Gefahren werde stets im Stehen. Spaß zum einen, lernen zum anderen, das bietet der Pumptrack. Denn: Auf der Strecke „arbeitet man mit dem Fahrrad“, sagt Fromberger. Damit lerne man, das Bike zu beherrschen. „Könner schaffen es je nach Pumptrack auch, die Wellen zu überspringen.“ Und: Ganz nebenbei ist das Fahren auf dem Pumptrack ein hervorragendes Ausdauertraining. „Deshalb sind auch wir Profis hin und wieder auf einem Pumptrack zu finden.“ So auch am Sonntag beim „Bike the West“, wo neben ihr auch Weltmeister Simon Gegenheimer, Nils Riecker und Steffen Thum auf die Strecke gehen werden. Wer's waghalsiger mag: Direkt neben der Pumptrack ist eine „Jumpline“ entstanden. Dort können die Mutigen mit ihren Bikes Sprünge zeigen.

Info: Das Fahrrad-Event „Bike the West“ beginnt an diesem Sonntag um 11 Uhr auf dem Pumptrack in Hofherrnweiler. Um 14 Uhr gibt's ein Zeitfahren. Mitmachen kann jeder.

Das Wichtigste ist: Spaß haben.“

Marion Fromberger, Mountainbike-Profi

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare