Punkte für die Gschwender Teams

+
Anna Pregizer punktete im Dameneinzel gegen SV Fellbach II in der Verbandsliga.

TSF I holt in der Verbandsliga einen Sieg und verliert, TSF II gewinnt dagegen beide Spiele in der Bezirksliga.

Gschwend. Die Gschwender Badmintonteams traten auswärts an. Gschwend I verlor gegen die SG Schorndorf III 1:7 und gewann gegen den SV Fellbach II 5:3. Gschwend II holte sich vier Punkte und siegte gegen die TSG Eislingen und die TSG Salach.

In der Verbandsliga Nordwürttemberg spielte die erste Mannschaft der TSF Gschwend zunächst gegen die SG Schorndorf III. Die Daimlerstädter ziehen Spieler aus dem Kader der Regionalliga nach unten gezogen, so dass in dieser Begegnung kein Punkt für die Gschwender Herren möglich war. Auch das Mixed und Dameneinzel holte keine Punkten. Lediglich das Damendoppel siegte in drei spannenden Sätzen (24:22/22:20/ 21:19) und holte zumindest einen Ehrenpunkt, somit endete die Partie 1:7.

Am Abend musste gegen den SV Fellbach II gepunktet werden. Alle Damenspiele und das Mixed siegten souverän. Auch das erste Herrendoppel setzte sich in drei Sätzen (22:24/21:13/ 22:20) durch sowie Markus Fuchs im zweiten Herreneinzel. Das erste und dritte Herreneinzel sowie das zweite Herrendoppel gingen an Fellbach. Die erste Mannschaft holte sich so in Fellbach einen 5:3 Sieg und zwei wichtige Punkt.

 In der Bezirksliga Staufen/Ostalb spielte Gschwend II gegen die TSG Eislingen und behielt mit 8:0 in allen Spielen die Oberhand.

Auch gegen die TSG Salach brannte nicht viel an. Die Herrendoppel und alle Herreneinzel entschied Gschwend für sich. Im Damendoppel konnte in drei Sätzen (19:21/21:16/22:20) ein Sieg erkämpft werden. Das Mixed musste sich in drei Sätzen geschlagen geben und das Dameneinzel holte sich die TSG Salach. Dennoch erzielte Gschwend II weitere zwei Punkte mit einem 6:2 Sieg und steht nun in der Bezirksliga auf Platz vier.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare