Punktgewinn in letzter Sekunde

  • Weitere
    schließen

HSG Oberkochen/Königsbronn spielt 26:26 gegen den TSV Bartenbach – Lars Huep gleicht aus.

Mit einer über weite Strecken starken Leistung konnte die HSG Oberkochen/Königsbronn dem Spitzenteam der Bezirksliga, dem TSV Bartenbach, einen Punkt abringen. Lars Huep gelang mit der Schlusssirene der viel umjubelte 26:26-Ausgleich.

In den ersten 20 Minuten wogte die Führung immer wieder hin und her, nach einem Doppelschlag von Huep und einem Treffer des gut aufgelegten Hoga, gelang der HSG beim 11:8 erstmals eine Drei-Tore-Führung. Beim Stand von 15:13 wurden dann die Seiten gewechselt.

Dann verschlief die HSG die ersten Minuten der zweiten Halbzeit. Im Angriff spielte man nun zu umständlich oder schloss unvorbereitet ab. Die Gäste wussten dies im Stile eine Top-Mannschaft zu nutzen und gingen mit einem 4:0-Lauf mit zwei Treffern in Führung. Durch Treffer von Hoga und Richardon gelang der HSG aber der erneute Ausgleich zum 17:17 in der 40. Minute.

Es blieb eng, und zum Schluss wurde es spannend: Nach einem erfolglosen Angriff der HSG kam der TSV über seinen Rechtsaußen 90 Sekunden vor Schluss zur 26:25-Führung. Den letzten Ball spielte dann Lars Huep, er verwandelte einen Tempogegenstoß mit der Schlusssirene unter großem Jubel zum 26:26.

HSG: Ehresmann, Diekmann (1); Lumpp (3), Richardon (1), O. Huep (4), Hoga (7/1), Ludwig (1), J. Hug (1), B. Hug (5/1), Simon, L. Huep (1), Schmied (1), Miese (1)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL