Ramona Straub hört auf

  • Weitere
    schließen
+
Ramona Straub

Die langjährige Weggefährtin von Carina Vogt und Anna Rupprecht beendet ihre Karriere als Skispringerin.

Oberstdorf. Viele Jahre zählte sie gemeinsam mit der Olympiasiegerin und fünffachen Weltmeisterin Carina Vogt sowie der frischegebackenen Weltmeisterin Anna Rupprecht vom SC Degenfeld zur deutschen Gilde der Skispringerinnen und hat viele Erfolge mit ihnen gefeiert. Jetzt hat sich Ramona Straub vom SC Langenordnach entschieden, ihre Karriere als Leistungssportlerin zu beenden.

„Diese Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen“, erklärte Straub. „Skispringerin zu sein, ist ein wunderschöner Beruf, und es war auch meine Berufung. Obwohl ich sehr wohl noch Spaß an diesem Sport habe, musste ich mir eingestehen, dass ich ihn nicht mehr mit der notwendigen Konsequenz ausüben kann.“ Daher habe sie sich entschlossen, ihre Karriere zu beenden: „Zwar ist es mir bis zuletzt immer gelungen, nach Verletzungen schnell wieder fit zu werden und gute Resultate abzuliefern, trotzdem konnte ich nicht mehr vollumfänglich trainieren. Daher ist es für mich jetzt genau der richtige Zeitpunkt, diesen Schritt zu gehen.“

Eine endgültige Entscheidung über ihren weiteren beruflichen Werdegang ist noch nicht gefallen. „Nach einer langen Leistungssportkarriere gebe ich mir für diese wichtige Weichenstellung noch etwas Zeit“, betont die 27-Jährige.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL