Raus aus dem Home-Office mit dem AOK-SchwäPo-Firmenlauf

+
Spaß an der Bewegung beim AOK-SchwäPo-Firmenlauf.
  • schließen

Am Dienstag, 26. Juli, wird es wieder zahlreiche Laufteams der Unternehmen der Region in den Aalener Rohrwang ziehen.

Aalen. Zwei Jahre war er im Corona-Lockdown. Jetzt startet der AOK-SchwäPo-Firmenlauf mit neuer Wucht. Am Dienstag, 26. Juli werden viele hundert Läuferinnen und Läufer bzw. Walkerinnen und Walker zur achten Auflage dieses begehrten Laufevents im Aalener Rohrwang erwartet.

717 Teilnehmer jeden Alters trafen sich 2019 an der Ostalb-Arena, um nach einem gemeinsamen Warm-up die 6,5 oder 9 Kilometer durch den Rohrwang in Angriff zu nehmen. Gemeinsam natürlich im Kreise der Kolleginnen und Kollegen. Die einen sportlich ambitioniert, die anderen in begleitende Gespräche vertieft.

„Das ist doch gerade das Schöne an diesem Lauf“, sagt AOK-Eventmanager Jens Manz, „dass wir nicht auf Zeit laufen, sondern jeder auf seine Art die Bewegung an der frischen Luft genießen kann.“

Raus aus dem Home-Office und sich mal wieder live im Kreis der Kollegen zu treffen, das könnte das Motto dieses Laufevents am 27. Juli werden. „Für mich ist das ein ideales Teamevent, bei dem man sich gemeinsam auf künftige Vorhaben einstimmen kann“, sagt Manz. Laufen, sei es in Form von Joggen oder Walken, sei ohnehin eine der besten Möglichkeiten für den Menschen, gesundheitsfördernd in Bewegung zu sein. Im Kreise von Freunden, Kolleginnen und Kollegen, mache es gleich noch einmal so viel Spaß.

Natürlich wird auch in diesem Jahr werden unter der Tribüne der Ostalb-Arena ein Stände aufgebaut sein, an der jeder und jede die Möglichkeit hat, die persönliche Fitness messen zu lassen oder sich über gesunde und sportgerechte Ernährung beraten zu lassen.
Den Teilnehmern werden drei verschiedene Strecken angeboten, immer abgestimmt auf individuelle Fitness der Läuferinnen und Läufer. Mitmachen lohnt sich, denn die Firmen mit den meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmern in den einzelnen Läufen werden ausgezeichnet.

Die Teilnahmegebühr liegt bei 12 Euro pro Teilnehmer. Bei einer Teamstärke von mindestens 20 Läuferinnen und Läufern erhalten die Teams einen Rabatt.

Mit AOK-Gesundheits-Parcours

Bei der letzten Auflage desLaufs im Jahr 2019 traten 717 Läu-fer und Läuferinnen in 52 Fir-menteams an. Jens Manz: „Ich bin gespannt, ob wir an diese Rekordmarke nach den zwei Jahren Coronapause anknüpfen können.“
Die Anmeldung für den 26. Juli läuft bereits auf vollen Touren. Drei Strecken stehen zur Auswahl: 6,5 km (Walking), 6,5 km (Laufen) und 9 km (Laufen).

Ab 16.30 Uhr findet die Ausgabe der Startnummern statt, zeit-gleich wird der AOK-Gesund-heits-Parcours eröffnet. Hier können die Läuferinnen und Läu-fer bereits ab 16 Uhr kostenlos ihren Vitaminhaushalt und ihren Fitnessstand checken sowie einen Balancetest durchführen. Des Weiteren gibt es Informationen zum betrieblichen Gesund-heitsmanagement. Dieses Ange-bot steht auch nach Zieleinlauf bis 19.30 Uhr zur Verfügung.

Training mit Arne Gabius

Nach einem gemeinsamen Warm-up um 17.45 Uhr in der Aalener Ostalb-Arena fällt um 18 Uhr der Startschuss für den Lauf.
Und die Kolleginnen und Kollegen, die nicht mitlaufen? Die können natürlich ihr Team an der Strecke anfeuern.
Übrigens gewinnen nicht nur die schnellsten Teams, sondern das Firmenteam mit den meistgelaufenen Kilometern an den Fir-menläufen in Aalen und Bargau am 15. September gewinnt ein professionelles Lauftraining mit dem erfolgreichen deutschen Läufer Arne Gabius, dem Vize-Europameister über 5000m von 2021. Dieses Trai-ning wird voraussichtlich am 11. Oktober stattfinden.

Weitere Informationen sowie die Anmeldung zum 8. AOK-Schwäbische Post-Firmenlauf unter www.firmenlauf-ostalb.de. Hier gibt es auch ausführliche Informationen zum 2. AOK-Tagespost Firmenlauf, der am 15. September in Bargau stattfinden wird.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare