Relegation: TV Straßdorf entscheidet hitziges Duell für sich

+
Der TV Straßdorf (in rot) setzte sich gegen die Spfr Fleinheim mit 3:2 durch.

Der TV Straßdorf gewinnt spannenden Schlagabtausch gegen die Sportfreunde Fleinheim mit 3:2.


Essingen. Das Spiel vor einer stattlichen Kulisse in Essingen war keine drei Minuten alt, da segelte eine hohe Flanke von links in den Fleinheimer Strafraum. Patrick Gräßle nahm den Ball volley und traf zur frühen Straßdorfer Führung. Im Anschluss war der TVS auch erst einmal die bessere Mannschaft. Gräßle verpasste in der 12. Minute nach Vorarbeit von Davut Özbek bei einer Riesenchance das 2:0. Dafür klingelte es im direkten Gegenzug auf der anderen Seite. Sören Weltin kam von rechts zum Flanken. In der Mitte war Straßdorfs Verteidiger vor Manuel Illenberger am Ball, bugsierte die Kugel aber ins eigene Netz zum 1:1. Der Treffer tat den von zahlreichen Fans unterstützten Fleinheimern gut und es entwickelte sich in der Folge eine ausgeglichene Partie. Nach 26 Minuten ging Straßdorf erneut in Führung. Konrad Schuler bekam im 16er den Ball und löffelte diesen auf den langen Pfosten wo Gräßle aus kürzester Distanz nur noch zum 2:1 einnicken musste. Die Schlussphase des ersten Durchgangs gehörte dann eher den Sportfreunden. Möglichkeiten durch Manuel Illenberger (32.) und Bernhard Amann (37.) ließen sie zunächst liegen doch kurz vor dem Pausentee fiel dann der erneute Ausgleich. Nach einem Eckball fiel der Ball Weltin auf den Fuß und der staubte zum 2:2-Halbzeitstand ab.


Der zweite Durchgang begann verhalten ehe Fleinheims Alex Gräber in der 62. Minute das erste Highlight nach dem Seitenwechsel inszenierte. Sein Freistoß aus 25 Metern kam sehr gut. Klotzbücher fischte die Kugel aber sehenswert aus dem Winkel. Zwei Joker waren es dann in der 71. Minute, die für erneuten Führungstreffer des TVS verantwortlich waren. Mario Ruedi bekam rechts den Ball und fand mit seiner präzisen Hereingabe Marcus Olschewsky der die nicht einfach zu nehmende Kugel zum 3:2 versenkte. Fleinheim fehlten in der Schlussphase gegen jetzt massiv stehende Straßdorfer die Mittel um ein drittes Mal auszugleichen. Nur der eingewechselte Dominik Esslinger hatte in der 94. Minute noch einen im Köcher. Sein fulminanter Schuss aus 35 Metern wurde aber Beute von Klotzbücher. Wenig später konnte der TVS mit den mitgereisten Zuschauern jubeln während sich auch die Fleinheimer nach einer starken Saison und trotz der knappen Niederlage feiern ließen. Max Wanner

TV Straßdorf - Spfr Fleinheim 3:2 (2:2)

Tore: 1:0 Gräßle (3.), 1:1 Yücel ET (12.), 2:1 Gräßle (25.), 2:2 Weltin (44.), 3:2 Olschewsky (70.)

Straßdorf: Klotzbücher - Krieger, Schoch, Yücel, Nuding, K. Schuler, Gräßle (84. Stempfle), Ses (57. Ruedi), Özbek (64. Olschewsky), R. Pflieger (46. Sacher), Schüler

Fleinheim: Herkommer - Weber, F. Wiedenmann, Amann, L. Baß, J. Wiedenmann (78. Majer), Mi. Illenberger, Ma. Illenberger, Weltin (84. D. Esslinger), Gräber (67. Jochim), Riek (52. Waldenmayer)

Der TV Straßdorf (in rot) setzte sich gegen die Spfr Fleinheim mit 3:2 durch.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare