Remis in der Schlussphase für TSG Hofherrnweiler

+
Die TSG sicherte sich in den Schlussminuten ein Unentschieden gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen.

Dank eines leidenschaftlichen Auftrittes erkämpft die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach ein 2:2 bei Calcio Leinfelden

Leinfelden. Calcio Leinfelden-Echterdingen und die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach trennten sich am Mittwochabend mit 2:2. Nico Zahner und Magnus Haas erzielten die Treffer für die Elf aus der Weststadt. Mit 38 Punkten belegt man nun den sechsten Platz der Verbandsliga.

Vor dem Spiel musste die TSG die Ausfälle von zwölf Spielern verkraften. Zu den Langzeitverletzten und gesperrten Spielern gesellten sich Kapitän Johannes Rief und Samuel Schwarzer, die beide Covid-Positiv getestet wurden. Auf der Trainerbank nahm Marc Ruppert Platz. Er vertrat Cheftrainer Patrick Faber, der sich noch in häuslicher Quarantäne befindet.

Trotz dieser zahlreichen Negativmeldungen ließ sich die TSG nicht aus dem Konzept bringen. Das Heimteam konnte aus den letzten drei Partien sieben Punkte einfahren und gehört zu den Teams der Stunde. Zuletzt wurde ein 0:2-Rückstand in Unterzahl gegen Neu-Ulm in ein 3:2 gedreht. Gerade auf dem heimischen Kunstrasen kann Calcio seine Stärken ausspielen.

TSG aktiv - Calcio lauert

Die TSG versucht es von Beginn an mit vielen Ballkontakten das Spiel zu kontrollieren. Calcio steht tief und lauert auf Ballverluste. Nach sechs Minuten die erste Chance für Calcio. Einen Freistoß von Pranjic konnte Pfleiderer sicher entschärfen. Kurz danach die erste gute Chance der Gastgeber. Nach einem Querball von Marcel Bahm verzog Sangar Aziz. In der 21. Minute dann Elfmeter. Nach einem schönen Angriff über links wird Julian Köhnlein zu Fall gebracht. Nico Zahner versenkte sicher zum 1:0 aus TSG-Sicht. Nur wenige Minuten später eine gute Chance für Calcio durch Ugur Capar. Tolle Parade von Jakob Pfleiderer, der kurz darauf auch einen Kopfball von Daniele Cardinale entschärfen konnte. Nico Zahner versuchte es aus der Distanz. Doch der Ball ging knapp vorbei. In der 30. Minute dann das 1:1 durch Sangar Aziz. In der 38. Minute Freistoß für die TSG nach Foul an Köhnlein. Kurz vor der Halbzeit eine Großchance durch Julian Köhnlein. Benjamin Schiele spielte ihn stark über Rechts frei. Doch die Kugel ging drüber. Der anschließende Eckball brachte nichts. Beim Stande von 1:1 gingen beide Teams in die Halbzeitpause.

Unverändert ging die TSG in den zweiten Durchgang. Die erste Möglichkeit in der zweiten Halbzeit hatte Calcio. Nach einem Eckball köpfte Ugur Capar vorbei. In der 69. dann eine Chance durch Cardinale. Wieder stand Pfleiderer richtig.

Wilde Schlussviertelstunde

Die TSG versuchte mit zahlreichen Stafetten das Spiel zu ordnen. Nach 77 Minuten die Führung für Calcio. Nach einem einfachen Ballverlust durch Pius Kuhn an der Mittellinie machten es die Gastgeber schnell. Am Ende stand der eingewechselte João Schick frei. 2:1. Doch dann fiel doch noch der Ausgleich in der 86. Minute durch Magnus Haas. Nach einem Schuss von Nico Zahner an die Latte, nutzte Haas den Abpraller zum 2:2-Ausgleich. Am Ende feierte die TSG einen verdienten Punkt und bleibt im Jahr 2022 weiterhin ungeschlagen.

Leinfelden - Hofherrnw. 2:2 (1:1)

TSG: Pfleiderer - Fichtner, Aduli (82. Maile), Borst (86. Horlacher), Kuhn (79. Ciraci), Haas, Köhnlein, Zahner, Christlieb, Schneider, Schiele (69. Milojkovic).

Tore: Zahner (22.), Aziz (30.), Schick (78.), Haas (86.)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare