Röhlingen verteidigt Spitzenposition

+
Der Röhlinger Fabian Stock (rot) ließ dem Unterelchinger Ilias Bennani im Freistilkampf bis 71 Kilogramm keine Chance und landete einen Schultersieg. Das Endergebnis von 29:4 belegt die Überlegenheit der Gastgeber. Zwei Tage später gewann der AC Röhlingen in Plieningen mit 21:10.

Der Tabellenführer gewinnt in der Sechtahalle gegen Unterelchingen mit 29:4 und zwei Tage später mit 21:10 beim KV Plieningen. Der ACR hat damit weiterhin alles in eigener Hand.

Der AC Röhlingen hat am Doppelkampf-Wochenende einen Doppelerfolg gefeiert. Der Tabellenführer der Verbandsliga hat seine Spitzenposition verteidigt und zunächst den KSV Unterelchingen zu Hause klar mit 29:4 bezwungen und zwei Tage später beim KV Plieningen ebenfalls deutlich mit 21:10 gewonnen.

Nachdem der AC Röhlingen am vergangenen Samstag im Spitzenkampf der Verbandsliga Württemberg gegen den SV Fellbach die erste Saison-Niederlage hinnehmen hatte müssen, waren die Röhlinger Ringer auf Wiedergutmachung aus. Hiebei waren sie gleich zweimal erfolgreich. Mit diesen beiden Siegen zeigten die Ringer des AC Röhlingen eindrucksvoll, dass sie die bittere 16:17-Niederlage in Fellbach verdaut hatten und durch zwei starke Mannschaftsleistungen wieder auf die Siegerstraße zurückkehren konnten.

Derby in Herbrechtingen

Infolgedessen hat der AC Röhlingen im Rennen um die Meisterschaft, nachdem nun drei Viertel der diesjährigen Saison absolviert sind, nach wie vor alles in der eigenen Hand und kann gespannt auf das am Samstag anstehende Bezirks-Derby gegen den TSV Herbrechtingen blicken. Hier möchte der AC in fremder Halle seinen Hinrunden-Erfolg bestätigen und die Punkte mit nach Röhlingen nehmen.

Kampfstenogramme

Röhlingen – Unterelchingen 29:4 57 kg G: Stefan Maierhöfer – Nils Krautsieder (SS; 4:0; 4:0). 130 kg F: Bendeguz Toth – k. V. (KL; 0:0; 8:0). 61 kg F: Adrian Maierhöfer – Erik Schweter (PS; 8:3; 10:0). 98 kg G: Dennis Wolf – Lars-Rene Schmidt (SS; 4:0; 14:0). 66 kg G: Martin Haas – Dominic Schumny (TÜN; 0:15; 14:4). 86 kg F: Aaron Heib – Kevin Schweter (PS; 5:2; 16:4). 71 kg F: Fabian Stock – Ilias Bennani (SS; 13:7; 20:4). 80 kg G: Martin Szabo – Maximilian Besser (PS; 6:5; 21:4). 75 kg G: Tim Wist – Andre Wuchenauer (TÜS; 18:2; 25:4). 75 kg F: Stas Wolf – Halit Dedeoglu (TÜS; 17:0; 29:4).

Plieningen – AC Röhlingen 10:21 57 kg G: Johannes Hörlein – Stefan Maierhöfer (SS; 0:4; 0:4). 130 kg F: Philipp Glaser – Ivan Nemeth (SS; 0:16; 0:8). 61 kg F: Kastriot Sedolli – Adrian Maierhöfer (PN; 10:9; 1:8). 98 kg G: Artur Roleder – Dennis Wolf (PN; 14:7; 3:8). 66 kg G: Eduard Davidov – Martin Haas (TÜN; 18:0; 7:8). 86 kg F: Yousif Al-Nisani – Aaron Heib (PN; 12:1; 10:8). 71 kg F: Amir Ghidy – Fabian Stock (SS; 0:15; 10:12). 80 kg G: Benny Willhaus – Martin Szabo (TÜS; 0:15; 10:16). 75 kg G: Maribek Erznukaev – Tim Wist (PS; 2:3; 10:17). 75 kg F: Andranik Ovsepian – Stas Wolf (TÜS; 1:17; 10:21).

Zweite auf Rang zwei

Die Zweite Mannschaft des AC Röhlingen hat ihren positiven Trend fortgesetzt und gegen die Reserve des KSV Unterelchingen mit 38:16 gewonnen. Damit steht der ACR II weiter auf Platz zwei der Bezirksklasse 2.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare