Rückschlag für die Löwen

+
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der TSGV Waldstetten verliert mit 0:3 beim TSV Buch.

Buch. Landesligist TSGV Waldstetten hat beim Tabellenzweiten TSV Buch mit 0:3 (0:1) verloren und damit seine vierte Saisonniederlage hinnehmen müssen. Gründe für diese Niederlage hatte es am Ende einige gegeben.

Nach diesem Ergebnis sah es allerdings zunächst gar nicht aus: Jonas Kleinmann kam über die linke Seite und verfehlte das Gehäuse aus spitzem Winkel nur knapp (3. Minute). Vier Minuten später probierte es Liridon Elezaj per Freistoß aus rund 30 Metern. Buchs Schlussmann Benjamin Maier aber parierte (7.). Als die TSGV-Abwehr den Ball kurz darauf vertändelte, konnten die Gastgeber daraus noch kein Kapital schlagen (9.). Die größte Chance hatten wiederum die Löwen. Nach einem langen Ball von Simon Fröhlich stürmte Maier aus seinem Gehäuse und klärte vor Roberto Nicolosi mit der Brust. Der Ball aber landete bei Elezaj, der das verwaiste Tor jedoch verfehlte (22.).

Den ersten eigenen Offensivversuch hatten die Bucher per Freistoß. Die Mauer lenkte den Ball zur Ecke (25.). Dann aber war es so weit: Nach einem langen Ball kam Markus Bolkart nach einer Kopfballverlängerung an das Leder und zog vom Sechzehner-Eck ab. 1:0 für die Hausherren (29.) In der Folge waren die Waldstetter etwas nachlässig und produzierten viele Ballverluste - und nach vorne hin war meist am gegnerischen Strafraum Schluss mit dem eigenen Spiel. In der 40. Minute dann zeigte sich TSGV-Schlussmann Max Helmli auf dem Posten, als er eine Eins-gegen-Eins-Situation entschärfen konnte. Während die Anfangsphase noch ordentlich anlief für den TSGV, konnte die Mannschaft von Mirko Doll aber in der Folge nie an die starke Leistung der vergangenen Woche, als man Neresheim mit 5:1 besiegte, anknüpfen.

Der Start der Waldstetter in die zweite Hälfte war wieder ordentlich. Nach einem Dribbling durchs Mittelfeld bediente Serkan Özgür Nicolosi, der mit seinem Schlenzer aus etwa 16 Metern das Tor nur knapp verfehlte (47.). Auch der nächste Angriff kam von Waldstetten, abermals initiiert von Özgür. Nach Doppelpass mit Vincens Sgroja war dieser auf der linken Seite durch, scheiterte mit seinem Versuch aus etwa sechs Metern jedoch an der Fußabwehr Maiers (52.). nach einem Eckball sollte das 2:0 fallen. Faban Zeh war per Kopf erfolgreich (66.). Drei Minuten später landete ein Ball von Elezaj in der zweiten Etage. Wesentlich effektiver präsentierten sich die Gastgeber. Nahezu ungehindert lief Timo Leitner über die linke Seite durch und zog satt ab: Der Ball landete im langen Eck zum dann vorentscheidenden 3:0 (72.). Kurz danach wäre fast noch das 4:0 gefallen, doch Timo Leitner vergab die Großchance freistehend vor Helmli (78.). Nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum dann brachte Özgür den Ball nicht über die Linie und im Gegenzug hatte der TSV erneut eine Großchance: Helmli aber blieb wieder Sieger im Eins-gegen-Eins (85.). Dass an diesem Sonntag keine Ergebniskosmetik mehr betrieben werden würde, wussten die Waldstetter Kicker spätestens, als abermals Elezaj mit einem Freistoß aus rund 20 Metern am glänzend reagierenden Maier scheiterte (87.). Am Ende war es ein bitterer Rückschlag für die in den vergangenen Wochen wieder gefestigter wirkenden Waldstetter gegen effektive Bucher.

Buch - Waldstetten 3:0 (1:0)

TSGV: Helmli – Cinar (64. Waidmann), Rosenfelder, Fröhlich – Braun (64. Beyer), Özgür, Elezaj, Kurfess, Sgroja (71. Bäumel), Nicolosi (59. Fischer) – Kleinmann.

Tore: 1:0 Bolkart (29.), 2:0 Zeh (66.), 3:0 Leitner (72.)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare