Rupprecht starke Achte

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Die Gmünderin ist beim Auftakt beste Deutsche.

Was für ein Auftakt! Anna Rupprecht ist beim Weltcup in Ramsau in Österreich überraschend auf den achten Platz gesprungen. Bei ihrem ersten internationalen Einsatz nach der 20-monatigen Verletzungspause war die 23-Jährige des SC Degenfeld die beste Deutsche im Team von Bundestrainer Andreas Bauer.

"Also das kam schon sehr unerwartet", sagte Anna Rupprecht nach ihrem Comeback. "Locker" wollte sie bei ihrer Rückkehr in den Weltcup-Zirkus bleiben. Und von der Schanze in Ramsau (Hillsize 98 Meter) zwei gute Sprünge runterbringen. "Ich denke, ich konnte wirklich cool mit dem Wettkampfdruck umgehen", so die Gmünderin, die mit einem Lächeln hinzufügte, dass "ich sogar ein bisschen von mir selbst überrascht bin".

Am Ende reihte sie sich mit einem hauchdünnen Rückstand von 1,4 Punkten hinter der amtierenden Olympiasiegerin und Weltmeisterin Maren Lundby als Achte im Gesamtklassement ein. Gewonnen hat Marita Kramer (Österreich).

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL